Für Salat oder zum Füllen

Worauf Sie beim Tomatenkauf unbedingt achten sollten

+
Tomaten gibt es in verschiedenen Farben und Formen. Manche eignen sich eher für Suppen, andere zum Füllen.

Die Zeiten, in denen Hollandtomaten das Gemüsefach dominierten, sind vorbei. Im Supermarkt gibt es ein immer reicheres Angebot - doch das bringt viele Fragen mit sich.

Stuttgart - Rot, grün, gelb, rund oder oval: Bei Tomaten ist die Vielfalt groß. Doch worin unterscheiden sich die verschiedenen Sorten geschmacklich? Das Ministerium für ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg gibt einen Überblick:

Cocktailtomaten

Auch Kirsch- oder Cherrytomaten genannt. Sie schmecken meist fruchtig und süß. Dank ihrer kleinen Größe kann man sie gut zum Garnieren verwenden.

Romatomaten

Auch Eier- oder Flaschentomaten genannt. Die eiförmigen und länglichen Sorten zeichnen sich durch wenige Kerne und viel Fruchtfleisch aus und sind gut geeignet für Soßen und Salate.

Fleischtomaten

Die großen Früchte mit gerippter Form eignen sich hervorragend für Füllungen mit Hackfleisch oder Kräuterquark sowie für Soßen, Suppen und Geschmortes.

Gelbe Tomaten

Diese Tomatenschmecken ebenfalls süß und sind säurearm.

Dunkle Tomaten

Sie haben dank ihrer dicken Haut einen guten Biss und eine feste Konsistenz. Sie schmecken würzig.

Auch interessant: Darum sollten Sie Erdbeeren ab jetzt lieber salzen statt zuckern.

dpa/tmn

Zurück zur Übersicht: Gesundheit

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser