Belacqua präsentiert "Emma in Love"

+

Wasserburg -  Das 2008 in London uraufgeführte Stück aus der Wirtschaftswelt erzählt mit grimmiger Satire und bitterbösen Dialogen einen Thriller gewürzt mit britischem Humor.

Was würden Sie für einen sicheren Arbeitsplatz tun? Jeden Tag verunsichern uns neue Meldungen über Massenentlassungen und Firmenpleiten. Da ist es gut zu wissen, dass es Firmen gibt, die sich um das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter sorgen: Die Firma von Emma ist so ein weltweit agierendes Unternehmen. In scheinbar harmlosen Small Talks unter weiblichen „Top Dogs“ informiert sich eine Managerin über etwaige Probleme. Wie eine Schülerin lässt sie Emma die Firmenregeln vorlesen, um sie ihr einzuprägen. Alles scheint in dieser Firma reglementiert, selbst die Romantik findet eine Definition. Emma verliebt sich und bricht damit die erste Regel – keine Liebesverhältnisse unter Kollegen –, der Alptraum beginnt. Das 2008 in London uraufgeführte Stück aus der schönen neuen Wirtschaftswelt erzählt mit grimmiger Satire und bitterbösen Dialogen einen Thriller, gewürzt mit britischem Humor. „Ein kleines, feines Kammerspiel, eine uns das Gruseln lehrende Groteske aus der schönen neuen Arbeitswelt“, urteilte die Süddeutsche Zeitung in der Kritik zur Premiere in München. Und die AZ, die der Inszenierung den Stern der Woche verlieh, befand: „... Ina Meling (Emma) und Elisabeth Wasserscheid (Managerin) sind in ihrem ungleichen Zweikampf auf der Karriereleiter atemberaubend.“

Nun zeigt das Metropoltheater dieses Stück im Theater BELACQUA. in Wasserburg. Die Aufführungen am 28., 29. und 30. Januar, jeweils um 20 Uhr, bilden den Auftakt zur neuen Reihe „Testspiele 2011“. Diese Kooperation des Theaters BELACQUA. mit dem Metropoltheater München hat zum Ziel, die Zuschauer darüber entscheiden zu lassen, welches Stück eines zeitgenössischen Autors sie in einer Inszenierung auf der Bühne sehen wollen. Das Auswahlverfahren gleicht einer Fußballweltmeisterschaft und beginnt am Wochenende 19./20. Februar mit zwei Vorrundenspielen. „Emma in Love“ ist als Sieger aus dem Wettbewerb 2010 am Metropoltheater hervorgegangen, zu Recht, wie unter anderem auch die tz meinte: „Ein ganz starker Abend! ... eine rabenschwarze Realsatire auf die menschenverachtende neoliberalistische Wirtschaftswelt von Englands neuem Dramatiker- Stern Mike Bartlett.“

Karten für diese und weitere Vorstellungen im Belacqua.theater wasserburg gibt es im Vorverkauf bei allen Filialen der Sparkasse Wasserburg, in der Buchhandlung Fabula in Wasserburg, bei Kroiss Ticketcenter in Rosenheim, dem Traunreuter Anzeiger, bei Haas Lotterie & Mehr in Isen, in der Buchhandlung Cortolezis in Bad Aibling und in allen Filialen von VR|meine Raiffeisenbank Altötting - Mühldorf und TUI Tavelstar RT-Reisen in Ebersberg. Kartenreservierung ist unter 08071/103261 oder www.belacqua.de möglich.

Pressemitteilung Belaqua.theater

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser