"Ich und Ich" und möglichst alle

+
40 Bands an drei Tagen - Kufstein lädt zum Megaspektakel in die Innstadt und auf die Josefsburg. Bei einer Pressekonferenz in der Wirtschaftskammer wurde das Konzept vorgestellt.

Rosenheim/Kufstein - Mit einem Konzertspektakel wartet Kufstein Mitte Juni auf: An drei Tagen sind 40 Bands zu hören, darunter "Ich und Ich", die Rockröhre "Suzi Quatro" und "Smokie".

Von Donnerstag, 16. Juni, bis Samstag, 18. Juni, verwandelt sich die "Perle Tirols" in eine gigantische Showbühne, die aufgrund ihrer Größenordnung wohl einmalig sein wird, wie namhafte Sponsoren, Medienpartner sowie das Projektteam bei einer Pressekonferenz in der Kufsteiner Wirtschaftskammer ausführten. An drei Tagen sind 40 Bands zu hören, darunter "Ich und Ich", die Rockröhre "Suzi Quatro" oder "Smokie".

Mit diesem Mega-Event wolle man zum einen das durch den grünen Inn geprägte Lederhosen-Image aufpolieren, zum anderen die Wirtschaftskraft der Stadt stärken, wie der Konzeptinitiator und Vorstandsvorsitzende der Volksbank Kufstein, Wolfgang Schauer, betonte. Die Bank trägt das Projekt finanziell.

Die Idee, die vor etwa fünf Monaten bei einem - wie sollte es in Kufstein anders sein - "Glaserl Wein" aus der Taufe gehoben wurde, basiert auf drei Bausteinen: den Live-Konzerten auf der überdachten Josefsburg (hierzu benötigt man Zutrittskarten mit gestaffelten Eintrittspreisen, die zugleich aber mit einem 20-Euro-Cash-Gutschein mit Partnerbetrieben in der Innenstadt gekoppelt sind), dem kostenfreien Festival-Tagesprogramm entlang der Festivalmeile (Pop&Rock-Konzerte werden auf drei Bühnen in der Stadt geboten, Straßenkünstler, Gaukler, Akrobaten und Modenschauen runden das Programm ab) sowie einem ausgeklügelten Organisationssystem, das die Gäste gezielt und sicher durch die Innstadt führt.

Die Cash-Gutscheine haben eine Laufzeit bis zum 31. Oktober. Schon daran erkenne man die Absicht der Mitwirkenden, durch die Veranstaltung vor allem die Innenstadt zu beleben und die Wirtschaftskraft der dortigen Betriebe zu stärken, wie der Obmann der Bezirksstelle Kufstein der Tiroler Wirtschaftskammer, Martin Hirner, unterstrich. Mit Blick auf die Strahl- und Wirtschaftskraft der Rock&Pop-Tage - schließlich müssten losgelöst von den hoffentlich tausenden von Besuchern auch zig Künstler, Techniker und Mitwirkende untergebracht werden - gebrauchte der Obmann sogar den funkelnden Begriff "Juwel". Alle am Projekt Beteiligten dankten der Volksbank Kufstein für ihre Risikobereitschaft, dieses Riesenspekaktel zu ermöglichen. Hinsichtlich des großen Medienechos, das von Nord- über Südtirol, Tirol, Salzburg und bis ins südöstliche Oberbayern reicht, ist dem Volksbank-Chef nicht bange. Seine Vision geht sogar noch weiter: "Kufstein unlimited" könne als kultiviertes Pop- und Rockfestival im deutschsprachigen Raum einen ähnlichen Stellenwert erlangen wie etwa die Seefestspiele in Mörbisch. Und er verspricht weiter: "Das hat man in dieser Form noch nicht gesehen und gehört!"

Der ausführliche Spielplan mit allen Bands - darunter auch einige bayerische Zuckerl - ist unter der Internet-Adresse www.kufstein-unlimited. at einzusehen. Dort ist auch der Ticketkauf möglich. Fragen zum Festival oder zu den Tickets werden von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr unter der kostenlosen Telefonhotline 00800 / 70809050 beantwortet.

ge/Oberbayerisches Volksblatt

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser