Indianer auf Leinwand und Malkarton

+
Seminole, Mischtechnik auf Malkarton, 2010

Rosenheim - Die reiche Kultur der indianischen Völker, derzeit auch die Ausstellung im Lokschuppen thematisiert, wird in der Rosenheimer Galerie Dieterle + Partner künstlerisch interpretiert.

Der Grabenstätter Maler Willee Regensburger zeigt vom 27. Mai bis 1. Juli in den Ausstellungsräumen An der Burgermühle 4 seine Portraits von Indianern.

Mit Bildern zu den Maori in Neuseeland und Reisen zu den Bewohnern des Pine Ridge Reservats in South Dakota hat sich der Künstler intensiv mit Mythologie und Tradition derUreinwohner auseinander gesetzt und seine Eindrücke künstlerisch verarbeitet. Das Ergebnis sind abstrakte Darstellungenvon Indianerköpfen, in die auch Eindrücke von der nativenTracht und den Masken sowie von der Stammeskunst eingeflossen sind.

Regensburger, der seit 1977 als freier Künstler tätig ist und im In- sowie Ausland ausstellt, bleibt auch bei seinen Indianer-portraits seinem Stil treu. Er setzt in Aquarell und Mischtechnik Menschen in Beziehung zur Natur und zur spirituellen Welt, der er sich auch als praktizierender Schamane eng verbunden fühlt. Sein Hauptinteresse gilt dem menschlichen Kopf, bei dessen Darstellung er Mythen und religiöse Themenkünstlerisch verarbeitet.

Indianer mit bemalten Gesichtern, Masken und aufwendigen Kleidern mit intensiver Farbkraft üben eine besondere Faszination auf den Künstler aus. Illustrationen und Texte, diebei Begegnungen mit den indianischen Völkern entstanden sind, zeigt Regensburger derzeit auch in den Räumen des Regionalfernsehens Rosenheim – als Beitrag zur Indianerausstellung im Lokschuppen.

Klaus Steindlmüller, Keramikkünstler wird am Donnerstag, 26. Mai, um 19 Uhr in die Ausstellung einführen, begleitet von Martin Veselovic aus Graz der den Abend musikalisch auf dem Akkordeon begleitet. Die Arbeiten sind in der Galerie Dieterle + Partner, Rosenheim, An der Burgermühle 4, dienstags bis donnerstags von 14 bis 17 Uhr sowie freitags von 10 bis 13 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung unter 08031 / 88 737 99 zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Pressemitteilung Dieterle + Partner

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser