Junge Chinesin gewinnt Sängerwettstreit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Gut Immling - 120 Operntalente aus 16 Ländern beteiligten sich in diesem Jahr am größten deutschen Nachwuchswettbewerb für klassischen Gesang - Zhai Peng aus China gewann.

Zhai Peng aus China hat den diesjährigen dritten Lions Gesangswettbewerb Gut Immling gewonnen. Der Klassik-Contest zählt zu den bedeutendsten Auswahlwettbewerben für künftige Opernsänger in der Bundesrepublik. Die Chinesin setzte sich im Finalisten-Konzert mit ausdrucksstarken Arien gegen sieben weibliche und fünf männliche Opern-Talente durch. Zhai Peng überzeugte auf ganzer Linie. Die junge Sängerin gewann auch den Preis des Publikums.

Die Zahl der Teilnehmer an dem vom Lions-Club und der Leitung des Opernfestivals Gut Immling gemeinsam organisierten Sängerwettstreit hat sich 2011 gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. „Gut Immling entwickelt sich damit immer mehr zur Talentschmiede für aufstrebende Opernsängerinnen und Opernsänger aus aller Welt“, meint Festival-Intendant Ludwig Baumann.

Der Gesangswettbewerb zähle mittlerweile zu den Highlights der Nachwuchsförderung für Opernsängerinnen und Sänger in Deutschland. „Stimme, Disziplin, aber auch Glück sind nötig für den Sieg“, so Ludwig Baumann bei der Preisverleihung am Wochenende.

„Ich stehe gerne auf der Bühne, man kann durch Musik seine Seele zeigen“, sagte die Gewinnerin Zhai Peng nach ihrem Sieg. Peng studiert seit fünf Jahren Tanz und Gesang in Deutschland, derzeit in Leipzig.

Die 1500 Euro Preisgeld will sie in ihre Ausbildung, in Notenbücher und Gesangskurse investieren. „Der Preis gibt mir Mut und Hoffnung für meinen Karriereweg“, meinte Peng, die von Engagements an den großen Opernbühnen der Welt träumt.

In einem Jahr wird sie ihr Studium abschließen und dann Bühnenerfahrung in Europa sammeln, am liebsten in Deutschland. Die nächste Chance dazu bietet sich dem Sänger-Talent beim Opernfestival Gut Immling im Sommer. Dort wird die Siegerin des Lions Gesangswettbewerbs die Rolle der Zerlina in Mozarts „Don Giovanni“ übernehmen und außerdem bei einem Auftritt im Grande Finale des Festivals zu sehen sein.

Die Auszeichnung als bester Nachwuchssänger des Wettbewerbs gewann der Deutsche Matthias Winckhler, der sich gegen sechs junge Konkurrenten durchsetzte.

Cornelia von Kerssenbrock, Dirigentin und Musikalische Leiterin des Opernfestivals Gut Immling, zeigte sich zufrieden mit den Leistungen des Nachwuchses aus aller Welt: „Man fiebert mit, wie sich die Sänger entwickeln“, sagte sie nach vier Konzerttagen in der Jury.

Auch die zweit- und drittplatzierten Jun Taehyun (Korea) und Anna Nesyba (Deutschland) haben aus ihrer Sicht großes Potenzial für eine Sängerkarriere in der Welt der Oper. Einige Finalisten werden ihre Chance in Vivaldis „Orlando Furioso“ beim Opernfestival Gut Immling im Sommer erhalten.

Pressemitteilung Unsere Oper e.V.

Rubriklistenbild: © Unsere Oper e.V.

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser