"Junge Kunst 2010“ in Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Die Werke von jungen, nicht akademischen Künstlern haben in dem Projekt „Junge Kunst 2010“ ihr Auditorium gefunden. Bei einer Vernissage im Landratsamt werden ihre Bilder zu sehen sein.

Ab Montag, den 31. Mai sind sie im Foyer des Landratsamtes Rosenheim zu sehen. Zudem werden zum ersten Mal im Rahmen dieser Ausstellung die Bilder der „Kinder von Dali bis Picasso“ präsentiert.

Unterstützt vom Landkreis Rosenheim, konzipiert und organisiert durch die Kreisjugendarbeit Rosenheim findet die Wanderausstellung „Junge Kunst“ im fünfjährigen Rhythmus heuer zum sechsten Mal statt. Junge Leute, die sich kreativ mit den unterschiedlichsten Ausdrucksformen der bildenden Kunst auseinandersetzen, zeigen 30 Arbeiten, die von der Collage über Zeichnung, Acryl- und Dispersionsleinwänden bis zur Tonskulptur verschiedene Techniken umfassen.

Für die jungen Künstler sind ihre Werke eine Möglichkeit um Inhalte mitzuteilen. In ihrem Publikum suchen sie einen Gesprächspartner, um über ihre Erfahrungen, Ängste, Probleme und Auseinandersetzungen mit dem Leben und der Umwelt zu kommunizieren. Besonders eindrucksvoll sind die Arbeiten der „Kinder von Dali bis Picasso“. Die drei bis 13-jährigen sind nicht am naturtreuen Abbilden interessiert, sie bringen stattdessen die eigene Phantasie und das eigene Weltverständnis aufs Blatt. Mit einer Vernissage wird die Ausstellung „Junge Kunst 2010“ am 31. Mai um 17 Uhr im Foyer des Landratsamtes Rosenheim eröffnet.

Die Exponate sind bis zum 17. Juni zu den Öffnungszeiten des Hauses, also von Montag bis Freitag 8:15 Uhr bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 Uhr bis 17 Uhr zu sehen. Anschließend macht die Wanderausstellung noch im Verkehrsamt Eggstätt sowie im Rathaus Amerang Station.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser