"Kulturgau"-Veranstaltungstipps

Alternative Konzert-Highlights der Region

Landkreis - Der "Kulturgau" präsentiert wie immer eine Auswahl an alternativen Konzerten der Region. Er beschäftigt sich bewusst mit Konzerten, die ansonsten eher „unter dem Radar“ zu finden sind.

Ein oszillierendes Flanieren zwischen dem fabelhaften Artacts-Festival, Vodoo Jürgens, den Stonerrockern Colour Haze, der Raw-Funk-Entdeckung Fluffy Ruffles und so einigem dazwischen. Dies stellt natürlich nur eine Auswahl dar. Viele der Locations haben noch weitere interessante Konzertabende zu bieten.

VeranstalterInnen können übrigens gerne den kostenlosen Service unseres Veranstaltungskalenders nutzen um ihre Konzerte und Veranstaltungen hier zu veröffentlichen:

rosenheim24.de: Veranstaltung eintragen

innsalzach24.de: Veranstaltung eintragen

chiemgau24.de: Veranstaltung eintragen

bgland24.de: Veranstaltung eintragen

mangfall24.de: Veranstaltung eintragen

wasserburg24.de: Veranstaltung eintragen

Donnerstag, 5. März

K1 (Traunreut): Gankino Circus

„Die Letzten ihrer Art“ heißt das Bühnenprogramm, mit dem Gankino Circus diesmal unterwegs sind. Hier wird man kein Konzert im üblichen Sinne erleben, mehr eine Art Konzertkabarett. Vier virtuose Musiker, Geschichtenerzähler und kauzige Charakterköpfe, ein verqueres Bühnengeschehen, handgemachte Musik und eine Portion provinzieller Wahnsinn.

Beginn: 20:00 Uhr

Preis: Abendkasse

Weitere Infos: www.k1-traunreut.de

Ab Donnerstag, 5. März bis 8. März

Muku (St. Johann/Österreich): Artacts. Festival für Jazz und improvisierte Musik

Mit Mopcut, 4 Blokes, Die Husband, Evans/Gropper/Kosack/Sand/Steidle, Webster/Edward/Kepl, Schmolinger/Drake, Twixt, Harnik/Rempis/Zerang, u. a.

Dieses Festival ist eine Zumutung!! Und das nun bereits zum 20. mal. Großartig! Das Artacts ist inzwischen eines der bedeutendsten Festivals für zeitgenössische improvisierte Musik in ganz Mitteleuropa.

Hier werden Hörgewohnheiten aufs positivste strapaziert. Keine Chance sich am Tellerrand festzukrallen. Bei der diesjährigen Jubiläumsauflage findet man Musikerinnen und Musiker im Line-up, die die Geschichte des Festivals einerseits maßgeblich mitgeprägt haben, die andererseits die Bühne des Festivals auch nützten, um international für Aufsehen zu sorgen. Im Rahmen des Festivals gibt es Musik-Workshops für Kinder von 6-12 Jahren. Und auch dieses Jahr gibt es wieder die ganz spezielle Soundcab. MusikerInnen des Festivals spielen dort solo in einer Kabine für ein bis zwei Gäste ein ca. drei Minuten langes Improvisationsstück.

Beginn: Donnerstag ab 19:00 Uhr

Preis: Tageskarte 32 Euro / ermäßigt 25 Euro

Weitere Infos: www.artacts.at

Samstag, 7. März

Anker Saal (Burghausen): Voodoo Jürgens

Spätestens seit seinem Hit „Heite grob ma Tote aus“ ist der Kunstschlurf und Liedermacher Voodoo Jürgens mit seinen schwarzhumorigen Texten im schwersten Wiener Dialekt auf Erfolgskurs. Er porträtiert auf seine ganz eigene Art Außenseiter, Gestrauchelte und zwielichtige Gestalten zwischen Größenwahn, Schnaps und Gosse.

Beginn: 20 Uhr

Preis: Abendkasse

Weitere Infos: www.ankersaal.de

Dienstag, 10. März

Arge Kultur (Salzburg): Sweet Spot. Lounge für elektroakustische Musik: Waiting out. Maja Osojnik im Portrait

Die Reihe SWEET SPOT versteht sich als Forum klassischer und ganz neuer Produktionen elektroakustischer Musik in Salzburg. In Lounge-Atmosphäre werden ganz neue Stücke, aber auch ‚Klassiker‘ des Genres gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert von einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich im Anschluss über das Gehörte auszutauschen. Die 1976 in Slowenien geborene Maja Osojnik ist freischaffende Komponistin, Klangkünstlerin, Sängerin und frei improvisierende Musikerin. Bekannt unter anderem durch ihr aktuelles Soloalbum und die Kollaboration mit u. a. BulBul im Bandprojekt Broken Heart Collector.

Beginn: 19.30 Uhr

Preis: Eintritt frei

Weitere Infos: www.argekultur.de

Freitag, 13. März

Blackbox (Burgkirchen): Karakorum, King Collider, Blues Aint Colourful

Als Headliner des diesmaligen Rockbühnen-Abends in der Blackbox fungieren die Mühldorfer Karakorum. Das Online-Magazin für Progressive-Sounds Babyblaue Seiten beschreibt den Sound treffend als „Retro- Mischung aus Kraut-, Space-, Jazz- und Hardrock (...), wie sie für Früh-70er-Bands wie Frumpy, Eloy, Birth Control oder Lucifer's Friend typisch war“. Zusätzlich mit dabei sind King Collider und Blues Aint Colourful.

Beginn: 20 Uhr

Preis: Abendkasse

Weitere Infos: Facebook

Samstag, 14. März

Freiraum (Übersee): Fluffy Ruffles

Fluffy Ruffles ist ein grooviges Raw Funk Trio , das sich 2018 gegründet hat. Es besteht aus Chris Stöger an den Drums, Luki Pamminger am Short-Scale-Bass und Lukas Häfner an der Baritongitarre. Die Band ist vom Funk, Deep Funk und Fluffy Funk beeinflusst.

Beginn: 20 Uhr

Preis: 12 Euro/Eintritt frei (ermäßigt)

Weitere Infos: www.freiraum-übersee.de

Freitag, 20. März

AstA-Kneipe (Rosenheim). Radio BUH-Party mit Angela Aux, Sinister Kids, Klaus Kaufsnicht

Radio BUH ist laut dem Boarischen Wikipedia „a gmoanitzigs Webradio, des wo si um de Eahoidung vo da boarischn Kuitua und Sproch kimmat“. Das greift inhaltlich aber doch deutlich zu kurz. Kennt Radio BUH doch keine Genregrenzen und featured von Klassik und Weltmusik bis hin zu Psychedelic, Hip Hop und Nachwuchsbands wirklich vieles und macht noch mehr möglich. Gefeiert wird mit den Bands Angela Aux, Sinister Kids und Klaus Kaufsnicht. Aftershow-Party mit den DJs T Rence Hill, Rob Viagra und Stefan Kaiser.

Beginn: 20.30 Uhr

Preis: 10 Euro

Weitere Infos: www.astakneipe.de

Sonntag, 22. März

Ladenbergen (Bergen): Leonie singt

Der Bandname lässt erst mal auf Grausames schließen - doch weit gefehlt. Leonie singt haben auf dem etablierten Münchener Gutfeeling-Label veröffentlicht und bewegen sich sympathisch und gekonnt zwischen schrammeligen Indie, Folk und Chanson.

Beginn: 20 Uhr

Preis: Abendkasse

Weitere Infos: Facebook

Mittwoch, 25. März

Rockhouse (Salzburg): Colour Haze, El Perro

Die Münchener Colour Haze sind inzwischen DIE Institution in Sachen Psychedelic-Stonerrock. Die Band versteht es meisterhaft, mit ihrer Musik Bilder zu malen und Klanglandschaften zu erschaffen. Dieses Jahr feiern sie ihr 25-jähriges Bandjubiläum, umso mehr darf man sich auf die kommenden Shows dieser einzigartigen Band freuen. Als Support mit dabei El Perro das Side-Project von Parker Griggs (Radio Moscow).

Beginn: 20 Uhr

Preis: VVK 20 Euro/AK 25 Euro

Weitere Infos: www.rockhouse.at

Freitag, 27. März

Libella (Altenmarkt): 7 Mazes, Sonic Brewery

7 Mazes sind eine ambitionierte Melodic-Alternative-Rock Band aus Burghausen, die schon einen vorderen Rang beim deutschen Rock- und Pop-Preis erreichen konnten. Alternative-Rock hat inzwischen ein ähnliches Schicksal wie der Punkrock durchlebt. Einst gegen die Konventionen angetreten, ist dieser Sound nun selbst zur Konvention geworden. Für Genrefans. Eröffnet wird der Abend von Sonic Brewery, die sich einer modernen, energetischen Variante des 70er HeavyBluesRock verschrieben haben.

Beginn: 20 Uhr

Preis: Abendkasse

Weitere Infos: www.cafe-libella.de

Samstag, 28. März

Postsaal (Trostberg): Jo Aldingers Downbeatclub

"Down, Dirty and Funky".Das sagte der US Gitarren-Star Will Bernard schon 2012 zum Downbeatclub. Vom Trio erwartet einen grooviger Psychedelic-Jazzrock mit funkigem Einschlag. Fans von Wheather Report, Klaus Doldingers Passport oder Volker Kriegel dürfen durchaus ein Ohr riskieren.

Beginn: 20 Uhr

Preis: Abendkasse

Weitere Infos: www.stadt-trostberg.de

Christian Eder

Rubriklistenbild: © Picture Alliance, dpa (Symbolbild)

Kommentare