Top Bands rocken den bayerischen Wald!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Revolverheld

Hauzenberg - Der bayerische Wald hat Top Bands beim Pfingst Open Air 2010. Es besteht sogar noch die Chance auf der Guerilla-Stage selbst aufzutreten.

Eine lange Tradition hat das Pfingst Open Air ohnehin – mittlerweile findet der Event nun auch schon zum zehnten Mal auf dem Festplatz in Hauzenberg, Landkreis Passau, statt. Und das ist auch gut so, schrammte das Festival doch im Januar noch um Haaresbreite an einer Absage vorbei. Nun steht jedoch der Jubiläumsauflage in der Granitstadt im bayrischen Wald vom 21.- bis 23. Mai 2010 nichts mehr im Weg!

Innerhalb kürzester Zeit stampften die Organisatoren des Vereins Musikbegegnungen e.V. ein amtliches Musikprogramm aus dem Boden, 21 Bands aller Coleur werden auch 2010 die Hauptbühne des Pfingst Open Airs besuchen. Die Hamburger Indie-Rocker von REVOLVERHELD nehmen sich trotz vollstem Terminkalender Zeit und stellen ihr neues Album „In Farbe“ am Pfingstsonntag live vor. Ex-Freundeskreis-Mitglied MAX HERRE stattet dem Festival im Zuge seiner „Ein geschenkter Tag“-Tournee ebenfalls einen souligen Besuch ab. Nach zehn Jahren Abstinenz haben sich die Legenden ATARI TEENAGE RIOT um Alec Empire wieder zusammengefunden, und geben eines ihrer ersten Stell-Dich-Eins auf dem POA.

Mit IRIE REVOLTES wird französischsprachiger Reggae/HipHop gefeiert, FRITTENBUDE und BONAPARTE stehen für Elektro-Trash. GROSSSTADTGEFLÜSTER spielen modernen, elektronischen Pop, FIDDLERS GREEN touren schon seit 20 Jahren unermüdlich durch die musikalische Welt und bringen feinsten Speed-Folk auf den Platz. RAINER VON VIELEN wird sein neues Album „Milch & Honig“ vorstellen und die ecuadorianische Gruppe ROCOLA BACALAO tanzwütigen Latin-Ska direkt aus Südamerika importieren. Alle Infos zu den hier genannten Gruppen und dem kompletten Line-Up können unter www.pfingstopenair.de eingesehen werden.

Innerhalb des nächsten Monats gibt es noch die Chance, sich kurzfristig als Band für die kleinere „Guerilla-Stage“ zu bewerben. Bei der mobilen, über den Festivalbereich fahrenden Kleinbühne soll der Spaß und die Freude an der Musik im Vordergrund stehen, die Bands werden unter den sich ab sofort bis 1. Mai online bewerbenden Gruppen ausgelost.

Neu ins Leben gerufen wurde auch die „POArt“, ein Nachprojekt für junge Künstler, das sich mit der Thematik „Vernetzung total – Mit Licht-Gestalten“ kontrovers mit dem Für und Wider von ausschließlichem Leben im Netz auseinandersetzt. Im Rahmen eines Wettbewerbes gibt es die Möglichkeit hierzu ein Wunschprojekt aus Lichtkunst zu realisieren. Bis zu 1000 Euro können als Materialaufwand einkalkuliert werden, den Siegerprojekten winkt zudem ein Honorar von 500 Euro. Das Projekt POArt wird von der Kulturstiftung des Bezirks Niederbayern gefördert. Ausschreibungszeitraum ist vom 1. April bis 1. Mai, einzureichen sind die Bewerbungen mit einer 1-seitigen Beschreibung der Projektidee, Biographie, maximal 3 Arbeitsproben, einer Kalkulation und dem Zeitrahmen der Realisierung bei Musikbegegnungen e.V., Unterer Sand 7, 94032 Passau.

Mehr Informationen zu den einzelnen Bewerbungsverfahren finden sich unter www.pfingstopenair.de.

Wem nun schon die Festivalvorfreude gewaltig unter den Nägeln brennt, dem sei empfohlen sich schnellstmöglich ein Ticket für das Pfingst Open Air zu besorgen. Die Veranstalter haben die Anzahl der Drei-Tages-Tickets, die in Verkauf gehen auf 6000 Stück limitiert. Wenn die Tickets vergriffen sind geht nix mehr – eine Abendkasse vor Ort wird es nicht geben.

Für 52,- € zzgl. 5,- € Müllpfand und VVK-Gebühr können die Karten unter www.pfingstopenair.degesichert werden, alternativ bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Camping und Parken sind im Preis inbegriffen.

Kurzbeschreibung:

Festival: 29. Pfingst Open Air

Location: Festplatz, 94051 Hauzenberg / Nähe Passau

Datum: 21.-23. Mai 2010

Bands: Max Herre, Revolverheld, Atari Teenage Riot, Bonaparte, Irie Revoltes, Fiddlers Green, Rainer von Vielen, Grossstadtgeflüster, Frittenbude, Urlaub in Polen, RoCola Bacaloa, Gangnails, I-Fire, Mariachis de las fiestas locas, Kid Galahad, Die Unfassbaren, Heavy Rider, Zierkürbis, Ziehgäuner, Orange Fizz, Ushi Rotlicht

Specials: Culture Stage, Bierkistenkraxeln, Guerilla-Stage,

POArt Parken & Shuttle: kostenlos

Camping: im Preis inbegriffen, jedoch nur mit Drei-Tages-Ticket möglich

Tickets: 52,- € & VVK-Gebühr & Müllpfand (5,- €)

Infos: www.pfingstopenair.de

Pressemeldung Pfingst Open Air

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser