Zu wenig internationale Top-Stars im Angebot

Kultursommer fällt in Tüßling heuer aus!

+
Der Graf kommt mit Unheilig nach Mühldorf und Max Raabe gibt ein Konzert in Altötting. In Tüßling finden heuer aber keine Konzerte statt
  • schließen

Tüßling - Der Graf kommt nach Mühldorf, Max Raabe singt in Altötting, doch nach Tüßling kommt heuer niemand. Der Raiffeisen Kultursommer fällt dort aus. Die Gründe:

Der Raiffeisen Kultursommer findet zwar auch heuer wieder statt - mit je einem Konzert in Mühldorf und Altötting - der traditionelle Konzertstandort Tüßling geht dieses Mal aber leer aus. Wie der Organisator der Konzertreihe, das Concertbüro Oliver Forster, in einer Pressemitteilung bekanntgab, findet erst 2016 wieder ein Kultursommer-Konzert in Tüßling statt.

Die Scorpions durften nicht kommen

"Das fehlende Angebot an internationalen Top-Stars in diesem Sommer und Schwierigkeiten bei der Terminfindung zwingen uns leider in diesem Jahr zu einer Zwangspause. Wir standen in den letzten Wochen und Monaten immer wieder kurz vor dem Abschluss, dann kam plötzlich wieder eine Absage rein oder Termine wurden kurzer Hand verlegt, so dass wir immer wieder von vorne anfangen mussten mit der Planung", so Veranstalter Oliver Forster.

Große Namen hätte das Concertbüro offenbar schon in petto gehabt, einen Abschluss konnten die Planer aber nicht erzielen. "Bereits im Dezember letzten Jahres standen beispielsweise die Termine für James Blunt und Britney Spears fest, bevor sich beide entschieden, ihre Tour auf 2016 zu verlegen. Die Fantastischen Vier gaben Rosenheim den Zuschlag. Die Scorpions wollten gerne nach Tüßling kommen, dann scheiterte es aber am Gebietsschutz für das Münchner Konzert im März 2016. Mit Lenny Kravitz konnten schließlich keine passenden Termine gefunden werden. Bei einigen anderen waren die Gagenforderungen einfach zu hoch", so Forster.

"Terminfindung war das Hauptproblem"

Bis zuletzt habe man gehofft und habe "einige heiße Eisen im Feuer" gehabt, das Hauptproblem sei aber die Terminfindung gewesen. "Wir haben es einfach nicht geschafft, zumindest zwei Künstler in einem Terminzyklus von maximal einer Woche zusammenzubringen, denn für ein Einzelkonzert sind der logistische Aufwand und die Kosten einfach zu hoch."

Unter diesen Umständen hat Tüßlings Erste Bürgermeisterin Stephanie Gräfin Bruges-von Pfuel Verständnis für die Zwangspause. "Jetzt noch weiter an einem Programm für 2015 zu arbeiten, ist unrealistisch. Das Jahr ist einfach schon zu weit vorangeschritten", so die Mitinitiatorin des Kultursommers. "Mir tut es besonders leid, dass der Raiffeisen Kultursommer heuer nicht bei uns stattfindet. Aber bevor wir nun auf Künstler zurückgreifen, die nicht den Ansprüchen der Marke Raiffeisen Kultursommer entsprechen, ist dies der einzig richtige Schritt."

Unheilig und Max Raabe in Mühldorf und Altötting

"Wir bedauern es sehr, dass wir im fünften Jahr des Raiffeisen Kultursommers keine Veranstaltung in Tüßling präsentieren können. Dennoch freuen wir uns auf unsere diesjährigen Veranstaltungen in Altötting sowie in Mühldorf und blicken zuversichtlich auf die Planungen der Konzerte 2016 auf Schloss Tüßling", so Wolfgang Altmüller, Vorstandsvorsitzender des Hauptsponsors VR meine Raiffeisenbank Altötting-Mühldorf eG.

Die Musikfreunde aus der Region müssen 2015 nicht komplett auf den Kultursommer verzichten. Mit Altötting und Mühldorf feiern heuer zwei neue Standorte Premiere. Am 26. Juni zeigt Max Raabe mit seinem Palastorchester auf dem Altöttinger Kapellplatz das neue Tournee-Programm "Eine Nacht in Berlin". Am 18. Juli geben Unheilig auf der Mühldorfer Rennbahn im Rahmen ihrer "Gipfelstürmer"-Tournee eines ihrer letzten Konzerte überhaupt.

Archiv: Der Raiffeisen Kultursommer 2014

Sunrise Avenue beim Raiffeisen Kultursommer

Tim Bendzko beim Kultursommer - 1

Tim Bendzko beim Kultursommer - 2

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser