Ein musikalischer Hochgenuss

Bad Reichenhall - Das 5. Philharmonische Konzert steht kurz bevor. In diesem Jahr unter anderem mit Aufführungen von Robert Schumann und Enjott Schneider.

Freitag, 22. Juni 2012, 19:30 Uhr, Theater Bad Reichenhall

Sonntag, 24. Juni 2012, 18:00 Uhr, Haus der Kultur Waldkraiburg

URAUFFÜHRUNG:

Enjott Schneider: Florestan & Eusebius. Robert-Schumann-Gedanken für Orchester

Robert Schumann: Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129

Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Wen-Sinn Yang, Violoncello

Dirigent: Christoph Adt

Enjott Schneider, einer der bedeutendsten deutschen Filmmusik-Komponisten schuf die Musik für Herbstmilch (1988), Stalingrad (1992), Schlafes Bruder (1995), Stauffenberg (2004) und Die Flucht (2007). Heute erklingen zum ersten Mal seine „Schumann-Gedanken“.

Florestan und Eusebius waren Phantasiefiguren Schumanns, denen er nicht nur bei seiner Arbeit als Musikkritiker unterschiedliche Sichtweisen in den Mund legte – seine Klaviersonate Nr.1 fis-Moll veröffentlichte er unter beider Namen.

"Romantik, Schwung, Frische und Humor", bescheinigte Clara Schumann dem Cellokonzert ihres Mannes. Dazu setzt es den träumerischen Cello-Ton höchst effektvoll in Szene - bis hin zu jenem fulminanten Schluss, der dem Solisten einen guten Abgang garantiert.

Schumanns 2. Sinfonie in C-Dur entstand in einer Zeit, in der Schumanns Depression einen ersten Tiefpunkt erreicht hatte – eine Beeinflussung der Sinfonie durch Werke von Johann Sebastian Bach ist unverkennbar. Schumann selbst sagte, er werde sich von seiner Depression heilen, indem er Bach studiere und diese Sinfonie schreibe.

Pressemitteilung Bad Reichenhaller Philharmonie e.V.

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser