Ein königliches Vergnügen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Herrenchiemsee - Kabarett "Ludwig IV" mit Helmut Schleich auf Schloss Herrenchiemsee.

Der Münchner Kabarettist Helmut Schleich geht nach dem großen Erfolg seines Programms „Gamsbart Ahoi!“ diesmal samt seiner Truppe des Kabarettschiffs auf der Herreninsel an Land und besetzt, natürlich mit Erlaubnis der Bayerischen Schlösser und Seenverwaltung und ihres hiesigen Chefs, Josef Austermayer, zumindest die Treppenhäuser des Schlosses. Die Akteure bieten unter der Regie von Martina Schnell und unter dem Titel „Ludwig IV. - Ein echter König geht nicht unter“ kabarettistische Kabinettstückchen in königlichem Ambiente.

Ein königliches Vergnügen

Helmut Schleich ist ein Meister des Rollenspiels, und er wird immer besser: hervorragend sein kaltschnäuzig sachlicher Beamter Dr. Jost, sein kleinbürgerlich grantelnder, dann in vermeintlicher Macht auftrumpfender Neukönig Ludwig IV., seine Auftritte bei der Hofnarrensuche, bei denen er sich nicht scheut, seine Kabarettkollegen Otfried Fischer, Bruno Jonas, Matthias Richling und Andreas Giebel treffend zu parodieren.

Und Schleich hat in Sebastian Knözinger den passenden Gegenspieler gefunden. Herrlich blasiert ist dieser als Haushofmeister und umwerfend komisch als polnische Ex-Schiffsbegleiterin Ludmilla Leningrad, die sich den König angeln will. So viel sei verraten. Bayern bekommt keinen neuen König, denn Ludwig IV. will nicht mehr, als er erlauscht, dass er nur den Sündenbock für den Ministerpräsidenten spielen soll.

Lesen Sie am Mittwoch mehr in Ihrem OVB!

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser