Ein besonderes Programm mit der Stadtkapelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Die Stadtkapelle Rosenheim gibt am Samstag, den 16. März, wieder ihr alljähriges Frühjahrskonzert im KuKo. Es stehen außergewöhnliche Werke auf dem Programm:

Die Stadtkapelle Rosenheim hat sich mittlerweile im weiten Umland, wie auch über die Grenzen Bayerns hinaus einen Namen gemacht, was innovative Programmkonzeption und Konzertplanung abseits des blasmusikalischen Mainstreams anbelangt.

Auch in ihrem Frühjahrskonzert im Rosenheimer KuKo am 16. März, Beginn um 19.30 Uhr, stehen wieder außergewöhnliche Werke auf dem Programm: David Maslankas „Mother Earth“, eine dynamische, emotionale, pulsierende und ungemein energetische Komposition bildet die Eröffnung, das anschließende „Concerto Nr. 2 for Piano and Wind Ensemble“ ebenfalls von David Maslanka ist das Hauptwerk des ersten Teiles: In fünf kurze Sätze unterteilt ist das „Concerto“ ein Werk, welches sämtliche Klangfarben des Klaviers in Kombination mit Bläsern und Schlagwerk auszuloten versteht. Der zweite Teil des Abends beginnt beschwingt mit James Barnes‘ „Yama Midori“, einer unterhaltsamen und lockeren Eröffnungsnummer. James Barnes, einer der derzeit weltweit vielleicht meistgespielten Blasorchesterkomponisten beendete die Arbeit an seiner 6. Symphonie im Jahr 2011.

Seither ist dieses Werk nie in Europa aufgeführt worden. Es ist der Stadtkapelle Rosenheim daher besondere Freude und Ehre, dieses Werk erstmals auf diesem Kontinent vorstellen zu dürfen.

Pressemeldung Stadtkapelle Rosenheim Förderverein e.V.

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser