Konzert-Highlight im Ballhaus

+
Die Band 'Wishbone Ash' gastiert im Ballhaus Rosenheim.

Rosenheim - Solche Konzerte gibt es sonst eigentlich nur in Großstädten: Am 26. Januar ist die weltberühmte Band "Wishbone Ash" im Ballhaus zu Gast.

Ein weiteres Konzert-Highlight hier in der Rosenheimer Region findet am Samstag den 26. Januar im Ballhaus Rosenheim statt. Mittlerweile hat sich hier eine grosse treue Fangemeinde zusammengefunden, die den im vierteljährlichen Rhythmus stattfinden Konzerten, wie vor kurzem Bob Geldof and Band, Manfred Mann`s Earthband, Nazareth usw. im Rahmen von „Rock the Nation“ huldigt. Konzerte die eigentlich in Großstädten stattfinden, finden hier in kleinem Rahmen, sozusagen „Hautnah“ statt, da der Konzertveranstalter marYsolmusic.com, hier in Rosenheim eine eigene Szene dafür schaffen möchte. So sind für 2013 noch Uriah Heep und ein weiterer Weltstar in der Planung.

Mit Wishbone Ash ist es gelungen, hier einer der außergewöhnlichsten Bands in der Musikgeschichte zu verpflichten, die wegweisend für Bands wie Iron Maiden, Thin Lizzy und viele weitere waren und für Bands wie COLDPLAY heute noch sind. Die Konzerte von Wishbone Ash sind rund um den Globus nach wie vor Musik Highlights. Man darf gespannt sein und die Fans hier in Rosenheim und Umgebung sollten sich schnell um Tickets kümmern. Erhältlich im Internet unter: www.marysolmusic.com sowie www.eventim.de und allen guten lokalen Vorverkaufsstellen in der Region.

WISHBONE ASH sind kraftvoll, melodisch und dynamisch wie eh und je. Ihr charakteristischer Sound beeinflusste maßgeblich Bands wie Thin Lizzy, Iron Maiden und eine Menge weiterer junger Künstler. Nach wie vor spielen WISHBONE ASH unglaubliche 150 bis 200 Konzerte im Jahr, verteilt auf drei Kontinente. Die tourerprobten Rocker Andy, Muddy, Bob und Joe präsentieren den Fans bei ihren legendären Live-Konzerten ein musikalisches Feuerwerk. Dieser Kult ist weltumspannend! Mit ihrem aktuellen Studioalbum „Elegant Stealth“ beweisen WISHBONE ASH, dass sie sich trotz ihrer Treue zu ihrem Twin-Guitar-Sound weiter entwickelt haben. Bassist und Bandveteran Bob Skeat, der seit 15 Jahren dabei ist, wirbelt mit dem finnischen Gitarrenmeister Muddy Manninen auf der neuen WISHBONE ASH CD um die Wette. Joe Crabtree, ein britischer Schlagzeuger vom neuen Schlag, der mit Pendragon und David Cross von King Crimson gespielt hat, setzt auf dieser Scheibe ganz besondere Akzente. Und natürlich Andy Powell, „Keeper of the light“ (Hüter des Lichts), präsentiert ein Song-Highlight nach dem anderen. Die Band zeigt auf herausragende Weise, dass sie für eine außergewöhnliche und lebendige Rockgeschichte steht.

Kennzeichnend für Wishbone Ash ist ihr melodischer, gitarrenorientierter Rock, der charakteristisch von zwei im Duett gespielten E-Gitarren dominiert wird. Der Gesangsstil ist dabei oft balladenhaft. Epische oder religiöse Themen prägen besonders in der Frühphase die Musik der Band, wie z. B. bei Throw down the Sword, Warrior, The King Will Come. Der Stil der Band zeichnet sich auf den ersten Alben durch große Experimentierfreude aus: Harter Rock vermischt sich mit sanften Folk-Melodien oder mit Jamsession-artigen, weiträumigen Improvisationen mit fast jazzigem Einschlag. Spätere Alben orientieren sich dagegen stärker an konventionellem Heavy Rock und geradlinigem Rock`n Roll. In den siebzigern spielte Wishbone Ash zusammen mit Deep Purple viele Konzerte und wurden dadurch schnell weltweit bekannt.

Ihr Debüt-Album Wishbone Ash erschien Ende 1970. 1972 galt Wishbone Ash als die beliebteste britische Newcomer-Band. Ihr drittes Album Argus wurde in verschiedenen Medien zum „Album des Jahres“ gekürt. Der Pop-Rock–Song “Reason to Believe” weist radiofreundliche Stimmung auf. Wer etwas leichtere Atmosphäre bevorzugt, für den empfiehlt sich “Give it Up”. Außerdem zeigt die Band ihr musikalisches Können in Songs wie „Warm Tears“ und „Big Issues“, welche beide ganz besonders gut widerspiegeln, wie textende und spielende Einzelkönner auf diesem Album zu einer Einheit verschmelzen.

Für diese CD gilt besonderer Dank an Don Airey von Deep Purple, der die Hammond B3 Orgel bei der Instrumentalnummer „Mud-slick“ spielte.

Das Wishbone Ash Konzert findet am Samstag 26. Januar im Ballhaus Rosenheim, Weinstrasse 12 ( Stucksaal ) statt. Geöffnet wird um 18.30 Uhr mit folgendem Ablauf:

18.30 Uh Doors - 19.30 Uhr BULLAGE ( ACDC Cover Band ) mit BOBO CARRINGTON - 20.15 Uhr SIXIIS ( alternative Rock aus Atlanta-Georgia ) Vorband von Coldplay 2012 Tour

21.15 Uhr WISHBONE ASH Live in Concert

Karten sind noch erhältlich unter www.marysolmusic.com oder im Ticket Center Kroiss und bei Hard'n Heavy Rosenheim

.

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser