Premiere des Theaterstücks "Wallfahrt ins Elend"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Proben für das Theaterstück "Wahlfahrt ins Elend"

Rosenheim - Schifffahrtsgeschichte hautnah erleben! Das Inn-Museum führt eine wahre Begebenheit aus dem Jahr 1762 auf, die von einer tragischen Schiffswallfahrt handelt.

Das Inn-Museum Rosenheim lädt ein zu einem "Abend der Inn-Schifffahrt" am Montag, 26.4.2010 in das Museum an der Innbrücke. Im Mittelpunkt des Abends steht die Premiere des Theaterstücks "Wallfahrt ins Elend", das von Mitgliedern des Schiffleutvereins Nußdorf am Inn aufgeführt wird. Der Einakter, den Horst Rankl dramatisiert hat, erinnert an die wahre und gar schreckliche Begebenheit" eines Schiffsunglücks anno 1762 nördlich von Rosenheim, bei dem viele Teilnehmer einer Schiffswallfahrt den nassen Tod fanden.

Umrahmt wird die Aufführung von der Dettendorfer Musi und den Schiffleut-Sängern Nußdorf. Lydia Winner führt in das Leben der Schiffleut ein. Die Schifffahrt spielte am Inn lange Zeit eine bedeutende Rolle. Sie endete Mitte des 19. Jahrhunderts und geriet seither weitgehend in Vergessenheit. Die Plättenfahrten im Rahmen der Landesgartenschau erinnern an diesen historischen Verkehrsweg. Viele Geschichten und Schicksale ranken sich um Schiffzüge, Schiffleut und das gefahrvolle Leben auf dem wilden unberechenbaren Gebirgsstrom.

Beginn der Veranstaltung: 20:00 Uhr (Einlass im Museum ab 19:30 Uhr)

Dauer: ca. 1,5 Std., anschließend Ausklang in den Räumen des Inn-Museums

Eintritt: 15 €

Kartenbestellung beim Wasserwirtschaftsamt Rosenheim, Tel.  08031-305-01  Restkarten an der Abendkasse

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Internet unter www.wwa-ro.bayern.de 

Pressemeldung Wasserwirtschaftsamt Rosenheim

Lesen sie auch:

Wasserbau und künstlerische Exponate

Zurück zur Übersicht: Kultur

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser