Das Orff-Quartett bei "Musik im Museum"

+
Das Orff-Quartett spielt am 17. Februar im Atrium am Stadtmuseum.

Trostberg - Am 17. Februar gibt es "Musik im Museum" mit dem Orff-Quartett. Um 19 Uhr spielt das Quartett im Atrium am Stadtmuseum.

Das Orff-Quartett besteht seit 2008 mit den Mitgliedern Barbara Danner aus Traunreut, Felicia Graf aus Traunstein, Elisabeth Roth aus Traunreut und Ludwig Rössert aus Trostberg. Unter der Leitung von Alexander Krins erarbeitet das Ensemble Werke aus verschiedenen Epochen, u.a. von W. A. Mozart, J. S. Bach, A. Dvořák, P. Hindemith und F. Schubert.

Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ erreichten sie 2008 und 2011 jeweils den 2. Preis auf Landesebene. Auch 2010 nahmen sie teil und erzielten einen 3. Preis im Bundeswettbewerb. 2009 wirkten sie bei einer Produktion des Bayerischen Rundfunks („Orphea und der Klangzauberer“) mit, die auch im Radio ausgestrahlt wurde. Inzwischen befinden sich die jungen Musiker in der Ausbildung am Mozarteum Salzburg und am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg.

Folgende Werke kommen zur Aufführung:

  • Henry Purcell (1659-1695) Abdelazer or the Moor´s Revenge
  • Franz Schubert (1797-1828): Quartett in Es-Dur D 87
  • Dmitri Shostakovich (1906-1975): Streichquartett Nr. 6 op. 101

Karten für diesen Abend erhalten Sie über die Vorverkaufsstelle Schreibwaren Brandl, Hauptstr. 25, 83308 Trostberg, Tel. 08621/3181 bzw. an der Abendkasse ab 18 Uhr.

Pressemitteilung Stadt Trostberg

Zurück zur Übersicht: Kultur

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser