Waldgeister, Puppen und viel Musik

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Priener Christkindlmarkt rund um die Pfarrkirche ist an allen vier Adventswochenenden freitags bis sonntags geöffnet.

Prien - Zum vierten Mal verwandelt die PTG den Marktplatz zum Treffpunkt in der Adventszeit. Das Bühnenprogramm ist vielversprechend.

Zum vierten Mal verwandelt die Priener Tourismus GmbH (PTG) nach der Übernahme der Verantwortung vom früheren Unternehmerverband (VPU) den Marktplatz zum Treffpunkt in der Adventszeit mit regionalen Köstlichkeiten, Geschenkideen und Handwerkskunst. Beim Bühnenprogramm des Christkindlmarktes wirken Kindergärten, Schulen und Musikgruppen aus der Umgebung mit.

Seit der Übernahme der Trägerschaft vom VPU hat die PTG Jahr für Jahr weiter am Konzept des Marktes gefeilt, ihm vor allem mit Lichtern und Bäumen ein noch weihnachtlicheres Ambiente verpasst. Auch heuer werden wieder einige zusätzliche örtliche Geschäfte ihre Häuser beleuchten, kündigte Nina Kolibius im Gespräch mit der Chiemgau-Zeitung an. Sie ist bei der PTG federführend für die Organisation des Marktes.

Am Lageplan wurde ebenfalls gefeilt, um durch die Anordnung der PTG-eigenen Buden, die an Fieranten vermeitet werden, eine Art Rundgang um die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt zu schaffen. In einem Jahr wurde der Platz vor der Marien-Apotheke mit eingebunden und die Höhenbergstraße dafür gesperrt, im vergangenen Jahr galt dann an Öffnungstagen Durchfahrtverbot in der Schulstraße, weil einige Buden jenseits der Fahrbahn an der Marktplatzkreuzung aufgebaut waren.

Davon ist die PTG nun wieder abgerückt, die heuer 39 Stände werden allesamt auf dem Marktplatz, vor dem Heimatmuseum und an der Südseite des Gotteshauses aufgestellt, Straßen nicht mehr gesperrt.

Unter den Fieranten sind Kolibius zufolge neben vielen Stammgästen auch wieder ein paar neue Anbieter, zum Beispiel ein Krippenschnitzer.

Auch rund um den Christkindlmarkt können sich die Besucher verzaubern lassen. Jeden Adventssamstag führt um 18 Uhr eine geführte Fackelwanderung ins Eichental "auf den Spuren der guten Waldgeister. Treffpunkt mit Angela Kind ist an der Bühne auf dem Marktplatz. Eine Anmeldung zu der rund einstündigen Tour ist nicht erforderlich. Der Kostenbeitrag beinhaltet eine Fackel und einen Punsch auf dem Christkindlmarkt.

Das Figurentheater der Prienerin Stefanie Hattenkofer präsentiert nicht nur für Kinder am Samstag, 8. Dezember, um 17 Uhr im kleinen Kursaal "Edgar unterwegs nach Weihnachten". Karten gibt es im Ticketbüro im Haus des Gastes, Telefon 08051/965660,.

Die Bücherei Prien lädt kleine Kreative zum weihnachtlichen Basteln jeden Freitag von 15 bis 18 Uhr ein. Am Freitag, 7. Dezember, kommt der Nikolaus um 17 Uhr auf den Christkindlmarkt und bringt Geschenke für alle braven Kinder mit.

An den vier Adventssonntagen finden im Heimatmuseum von 15 bis 17 Uhr "Lesungen zum Advent und zur bayerischen Weihnacht" mit Astrid Geis und Christl May, untermalt von Stubenmusik der Geschwister Rauch, statt. Am Donnerstag, 7. Dezember um 19.30 Uhr gibt es Mundarttexte "Bei uns im Advent" von und mit Heidi Huber, Lothar Rechberger und Ernst Reiter, den Priener "Verserlschreibern" zu hören.

Am Mittwoch, 19. Dezember, um 19.30 Uhr, liest Ernst Reiter aus "Die Heilige Nacht" von Ludwig Thoma.

Am Mittwoch, 12. Dezember, lädt Gästeführerin Helga Schömmer zu einer weihnachtlichen Kirchenführung in Urschalling ein. Die Führung dauert etwa eineinhalb Stunden, Treffpunkt ist um 18 Uhr an der Kirche in Urschalling. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung unter Telefon 08051/5130 möglich.

Am Donnerstag, 20. Dezember, veranstalteen das Volksmusikarchiv Oberbayern und die Chiemgau-Zeitung um 18 Uhr das beliebte "Weihnachtslieder selber singen" mit Ernst Schusser vor der Bühne auf dem Marktplatz.

Der Priener Christkindlmarkt hat an den vier Adventswochenenden jeweils freitags bis sonntags von 13 bis 21 Uhr geöffnet. Die Galerie im Alten Rathaus hat Freitag bis Sonntag jeweils von 14 bis 17 Uhr, das Heimatmuseum jeweils Freitag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Alle Informationen sowie das komplette und ausführliche Programm im Interent unter www.priener-christkindlmarkt.de.

db/re/Chiemgau-Zeitung

Zurück zur Übersicht: Christkindlmärkte

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser