Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Umfrage

Echtzeitüberweisung einem Teil der Bankkunden unbekannt

SEPA Überweisung
+
Mehr als ein Drittel der Bankkundinnen und Kunden kennt die Echtzeitüberweisung auch rund vier Jahre nach Einführung des Verfahrens nicht.

Innerhalb weniger Sekunden eine Zahlung überweisen oder erhalten? Das geht mit der seit 2017 existierenden Echtzeitüberweisung. Einer Umfrage zufolge ist die Option vielen Deutschen jedoch noch unbekannt.

Frankfurt/Main - Die Möglichkeit, in Europa binnen Sekunden Geld zu überweisen, ist vielen Verbrauchern in Deutschland einer Umfrage zufolge nicht bekannt.

Mehr als ein Drittel der Bankkundinnen und Kunden kennt die Echtzeitüberweisung auch rund vier Jahre nach Einführung des Verfahrens nicht, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten YouGov-Umfrage im Auftrag des Beratungsunternehmens Bearingpoint hervorgeht. Luft nach oben bei der Nutzung sieht das Beratungsunternehmen bei einem Wegfall von Gebühren. Befragt wurden Anfang November 2021 mehr als 2000 Menschen in Deutschland.

Seit November 2017 kann in Europa Geld binnen Sekunden überwiesen werden. Die EU-Kommission hatte das Ziel ausgegeben, sogenannte Instant Payments bis Ende 2021 in der ganzen Europäischen Union zum Standard zu machen.

Den Angaben zufolge können rund drei Viertel der Befragten, denen die Echtzeitzahlungen bekannt sind, das Verfahren bei ihrem Kreditinstitut nutzen. 45 Prozent der Befragten gaben an, dass ihr Geldhaus dafür Gebühren berechnet. Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) würden sekundenschnelle Überweisungen bei einem Wegfall der Gebühren nutzen.

In Deutschland machen derzeit rund zwei Drittel der 18- bis 34-Jährigen, die das Verfahren kennen, von Echtzeitüberweisungen Gebrauch. Bei der Altersgruppe 55 Jahre und älter sind es 44 Prozent. In Österreich liegt die Quote über alle Altersgruppen hinweg höher, sie reicht von mehr als 70 Prozent bei Jüngeren bis zu 63 Prozent bei Älteren. Im Nachbarland gaben lediglich 27 Prozent der Befragten an, dass ihr Kreditinstitut für sekundenschnelle Überweisungen Gebühren verlange. Dort wurden gut 1000 Menschen befragt. dpa

Kommentare