Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leckeres Winter-Rezept

Blitzrezept für schnelle Apfelballen ohne Hefe: So einfach geht‘s

Apfelballen sind im Nu gebacken und schmecken wie kleine Apfelküchlein mit Zimt und Zucker. Da läuft einem gleich das Wasser im Mund zusammen.

Apfelkuchen ist was Feines, oder? Wenn Sie aber mal was Neues suchen in der Welt der Kuchen-Rezepte, probieren Sie es doch mal mit Apfelballen! Das sind quasi Apfelküchlein im handlichen Ball-Format, man kann sie prima „to go“ einplanen. Und schnell und leicht gebacken sind sie auch: Sie bereiten einen Quark-Öl-Teig zu, das heißt, es ist kein nerviges Warten auf Hefeteig nötig. Dann noch die fruchtigen Äpfel dazu und ab aufs Blech mit den Ballen.

Auch lecker: Schokofans aufgepasst: Backen Sie eine Biskuitrolle mit schokoladiger Sahnefüllung.

Rezept für schnelle Apfelballen: Die Zutaten

Portionen: 4 Stück
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Backzeit: 25 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

  • 1 Apfel (säuerliche Sorte)
  • 100 g Magerquark
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 50 g Zucker
  • Vanillearoma
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 3 EL Zucker

Beispielbild – nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Backen Sie doch auch mal: Apfelkuchen trifft Bienenstich: So leicht backen Sie einen Kuchen und genießen gleich zwei Klassiker.

Apfelballen vom Blech: So klappt das Rezept

  1. Schälen und entkernen Sie den Apfel, schneiden Sie ihn in Stücke. Tipp: Nicht zu klein schneiden, dann bleiben die Ballen schön saftig.
  2. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze bzw. 180 °C Umluft vor. Legen Sie ein Blech mit Backpapier aus.
  3. Verrühren Sie in einer Schüssel Quark mit Öl, Zucker und Vanillearoma. Mischen Sie Mehl und Backpulver und rühren Sie beides unter die Quark-Masse. Dann die Apfelstücke unterheben.
  4. Formen Sie aus dem Teig vier Kugeln, setzen Sie diese aufs Blech und backen Sie die Apfelballen im vorgeheizten Ofen ca. 25 Minuten.
  5. Vermischen Sie Zimt mit Zucker und wälzen Sie die Apfelballen direkt nach dem Backen darin.

Dann abkühlen lassen und genießen. Die schnellen Apfelballen sind perfekt als Snack zum Mitnehmen oder fürs Kaffeekränzchen geeignet. Servieren Sie dazu auch gerne eine Vanillesauce.

Rubriklistenbild: © instagram.com/_foody_licious

Kommentare