Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Friss-dich-dumm“-Kuchen

Von diesem leckeren Blechkuchen-Rezept kriegen Sie garantiert nicht genug

Blechkuchen mit Pudding, Nüssen und Schokolade.
+
Ein leckerer Blechkuchen mit Pudding, Nüssen und Schokolade: Wer sagt da schon Nein?

Beim „Friss-dich-dumm“-Kuchen ist der Name Programm, denn man kann vor lauter Genuss kaum aufhören zu naschen.

Nach dem „Friss-dich-dumm“-Brot kommt jetzt der „Friss-dich-dumm“-Kuchen! Denn von diesem leckeren Blechkuchen bekommen Sie und Ihre Lieben garantiert nicht genug. Was das Kuchen-Rezept so besonders macht? Knuspriger Mürbeteig trifft auf eine herrliche Puddingschicht und getoppt wird das Ganze von karamellisierten Nüssen und natürlich Schokolade, die bei einem „Friss-dich-dumm“-Kuchen nicht fehlen darf. Backen Sie ihn nach?

Probieren Sie auch: Heißer Käsekuchen: Den darf man ausnahmsweise noch warm genießen.

Rezept für „Friss-dich-dumm“-Kuchen: Die Zutaten

Portionen: 1 Blech
Backzeit: 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Für den Mürbeteig:

  • 150 g weiche Butter + etwas mehr für die Form
  • 80 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 280 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Für die Puddingcreme:

  • 10 g Stärke
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 600 ml Milch
  • 70 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 40 g Butter

Für das Topping:

  • 70 g Butter
  • 140 g Zucker
  • 300 g Pekannüsse oder Walnüsse
  • 200 g Zartbitter-Kuvertüre

Auch lecker: Saftiger Schokokuchen mit Heidelbeeren: So einfach backen Sie ihn.

„Friss-dich-dumm“-Kuchen backen: So einfach geht‘s

  1. Fetten Sie ein Backblech mit Butter ein. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Für den Mürbeteig geben Sie die Butter und den Zucker in eine Schüssel und rühren beides mit dem Handrührgerät cremig. Geben Sie die Prise Salz und das Ei hinzu und rühren Sie erneut um. Dann sieben Sie das Mehl und das Backpulver hinein und verrühren alles mit den Knethaken. Schließlich kneten Sie den Teig mit den Händen geschmeidig und rollen diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche in der Größe des Backblechs aus. Heben Sie den Teig auf das Backblech und drücken Sie ihn mit den Händen zurecht, bis der Blechboden bedeckt ist. Stechen Sie den Boden einige Male mit einer Gabel ein und backen Sie ihn im Ofen ca. 15 Minuten. Danach abkühlen lassen.
  3. Für die Puddingcreme vermischen Sie die Stärke und das Puddingpulver mit etwas von der Milch. Kochen Sie die restliche Milch in einem Topf mit Zucker und Vanillezucker auf, geben Sie die Puddingpulver-Mischung hinzu und rühren Sie gut um. Zum Schluss rühren Sie die Butter unter. Dann gießen Sie den Pudding auf den Mürbeteigboden und streichen ihn glatt.
  4. Für das Topping schmelzen Sie die Butter in eine Pfanne, geben den Zucker hinzu und lassen ihn karamellisieren. Geben Sie die Nüsse hinzu, rühren Sie dabei immer wieder um, sodass alle bedeckt sind. Verteilen Sie die karamellisierten Nüsse auf der Puddingschicht und drücken Sie sie ein wenig hinein. Hacken Sie die Kuvertüre grob und schmelzen Sie sie und gießen Sie sie in Streifen über den ganzen Kuchen. Lassen Sie den „Friss-dich-dumm“-Kuchen abkühlen.

Wenn der Kuchen abgekühlt ist, können Sie ihn in Stücke schneiden und servieren. Sie werden sehen: Der geht weg wie warme Semmeln. Guten Appetit!

Kommentare