Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leckeres Kuchenrezept

Rhabarbersaison nutzen: Dieser köstliche Rhabarber-Schmand-Kuchen ist gelingsicher

Ein Kuchen, der garantiert gelingt, nicht schwierig zu machen ist und ein leckeres Saisongemüse nutzt? Das kann doch nur Rhabarberkuchen sein!

  • Die Rhabarber-Saison geht von etwa April bis Juni.
  • Aus dem Gemüse (ja, kein Obst!) können Sie zum Beispiel einen leckeren Kuchen zaubern.
  • Das folgende Kuchenrezept mit Schmandhaube ist ratzfatz und einfach gebacken.

Die Rhabarbersaison beginnt ab April und endet ebenso wie Spargel am Johannistag, das ist der 24. Juni. Nutzen Sie die Zeit für leckerer Rezepte mit dem sauer-fruchtigen Gemüse – von Kompott über Sirup bis hin zu Kuchen stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen. Ganz oben auf der To-Do-Liste sollte dabei dieser Rhabarber-Schmand-Kuchen stehen, da er göttlich schmeckt und auch noch ganz simpel zu backen ist. Am besten gleich losbacken!

Die Rhabarberernte geht bis zum 24. Juni – schnell was Leckeres damit backen!

Rezept für Rhabarber-Schmand-Kuchen: Die Zutaten

Für den Boden:

  • 150 g Mehl 
  • 100 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei

Für den Belag:

  • 600 g Rhabarber 
  • 3 Becher Schmand
  • 4 Eier 
  • 100 g Zucker 
  • 1 Päckchen Puddingpulver

Rezept für Rhabarber-Schmand-Kuchen: So geht‘s

  1. Heizen Sie Ihren Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vor und fetten Sie die Springform (26-cm-Durchmesser) sorgfältig ein.
  2. Mischen Sie nun das Mehl mit dem Zucker und verkneten sie alles mit dem Ei und der Butter zum Teig für den Boden. Das fällt Ihnen leichter, wenn Sie die Butter vorher in kleine Stückchen schneiden
  3. Formen Sie den Teig zu einer Kugel, umwickeln Sie diese mit Klarsichtfolie, damit er nicht austrocknet und stellen Sie den Teig etwa 30 Minuten im Kühlschrank kalt.
  4. Waschen Sie den Rhabarber gründlich ab, schneiden Sie die angetrockneten Enden ab und ziehen Sie die holzigen Fäden ab.
  5. Nun können Sie den Rhabarber in etwa 2 cm große Stückchen schneiden.
  6. Für die Füllung rühren Sie den Schmand mit den Eiern, dem Zucker und dem Puddingpulver glatt. Passen Sie auf, das sich keine Klümpchen bilden.
  7. Nehmen Sie den Teig aus dem Kühlschrank und drücken Sie ihn in der Springform glatt. Wichtig: Bilden Sie dabei rundherum einen kleinen Rand.
  8. Nun verteilen Sie erst die Rhabarberstückchen auf dem Boden und dann die Schmandmischung.
  9. Backen Sie den Rhabarber-Schmand-Kuchen dann etwa 50 Minuten im Ofen.

Tipp:

Bräunt der Schmandguss zu schnell, können Sie den Kuchen mit Alufolie abdecken und so den Guss etwas vor der direkten Hitze schützen.

Nach dem backen muss der Rhabarber-Schmand-Kuchen noch gut auskühlen, Geduld ist gefragt! Dann lassen sich die Stücke nämlich auch leichter schneiden. Und dann können Sie ihn verspeisen. Guten Appetit! (ante)

Rubriklistenbild: © rezkrr/Imago