Der gelbe Drache machte Männchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Prien - In den großen Kursaal lud am Samstagabend die Prienarria zum Gildeball ein. Die schönsten Impressionen von den Darbietungen:

Eine Gilde nach der anderen stürmte am Samstagabend den großen Kursaal. Der Star des Abends war gelb, angeblich "stubenrein", konnte Männchen machen und betörte alle mit seinem Augenaufschlag: der "Drache" der Rosenheimer Faschingsgilde. Eine fantastische Premiere mit charmanter Choreografie war der Showtanz des Priener Prinzenpaares. Beim Inthroball vor zwei Wochen hatte die Prinzessin verletzungsbedingt passen müssen.

Prienarria-Präsident Andi Baumgartner freute sich im ausverkauften Kursaal, dass einige Gilden bereits im Vorfeld angekündigt hatten, nach ihren Auftritten den Abend in Prien zu verleben. Durch das Programm führten Hofmarschall Thomas Feichtner und Tanja Wohlschlager.

Den Auftakt machte das wirklich entzückende Priener Kinder-Prinzenpaar Kristina I. und Florian I., deren Hofstaat aus Prienarria-Kids und Teeniegarde von Jahr zu Jahr größer wird. Vor dem glanzvollen Ausmarsch tanzten dann alle zusammen. Mit Spannung wartete das bereits warmgeklatschte Publikum auf die Premiere des Showteils des "großen" Prinzenpaares Elisabeth I. und Florian II. Beim Inthroball hatten sie "nur" ihren Walzer zeigen können (wir berichteten).

Der Showteil geriet zur umjubelten Premiere, denn er war tänzerisch perfekt, die Choreografie einfallsreich und witzig. Auch der Umstand, dass dem Prinzen ein einziges Mal die Prinzessin fast aus der Hand geglitten wäre (allerdings beim Walzer), tat der Leistung keinen Abbruch. Die Erleichterung war dem Paar anzusehen und machte die beiden um so sympathischer.

Danach gehörte die Bühne den "Hurricans" aus Bad Endorf und ihrem Prinzenpaar: Florian II. und Stefanie I. Die Garde gab sich als fleißige Sekretärinnen-Schar mit Brille und Mantel, begleitet von zwei Bauarbeitern, die sich zu "I'm sexy and I know it" aber dieser Arbeitskleidung schnell entledigten. Sie blieben aber angezogen.

Weit weg vom "Dschungelkönig", genau deswegen aber spritzig und witzig umgesetzt, war der Ausflug der Wasserburger Stadtgarde, die unter dem Motto "Safari" das Saalpublikum ins ferne Afrika entführte. Neben "Löwen" und "Zebras", hatten sie "Papageien", "Jäger" und auch zwei Bühnenbilder mitgebracht.

Die "Hotsocks" aus Ramerberg verwandelten die Bühne in eine "Rennstrecke". Bei ihrem flotten Programm war sogar ein "Boxenstopp" eingeplant - inklusive authentischer Nebengeräusche.

Auf ein ganz anderes Kaliber setzten die Bad Aiblinger, die als flotte Sheriffs und Bardamen die Bühne eroberten. Die Aiblinger hatten auch ihre königlichen Hoheiten mit dabei, Andrea I. und Georg I., die sogar den legendären "Moonwalk" von Michael Jackson auf die Bühne brachten.

Josef I. und Julia I. aus Rosenheim tanzten zum Titelsong aus "Drei Nüsse für Aschenbrödel" und hatten einen fernöstlichen Hofstaat mitgebracht, doch im "Reich der aufgehenden Sonne" gehörte die Begeisterung des Publikums dem mitgebrachten "Drachen", in dem zwei Tänzer steckten.

Ihr Jubiläums-Programm zum zehnjährigen Bestehen hatten die Bernauer Chiemseenixen mitgebracht. Anlässlich des runden Geburtstags der Nachbargilde schwangen die Funkenmariechen zu Beginn zum "Bayerischen Defiliermarsch" das Tanzbein. Die Bernauer nahmen das Publikum dann mit auf eine Zeitreise in die 1920er-Jahre.

Hier die Eindrücke aus dem Priener Kursaal:

Gildeball: So feierte die Prienarria

Danach gehörte die Bühne Karin I. und Wolfgang I. aus Vogtareuth. Zum "Helden"-Thema sausten Prinzenpaar und Garde fetzig über die Bühne.

Die Stimmung im Saal war fantastisch und mit Begeisterung wurden die Priener Gardemädels zum Showteil willkommen geheißen. Wie beim Inthroball überzeugten sie vollends.

Harmonisch und hübsch präsentierte sich das Aschauer Prinzenpaar. Sie waren samt Hofstaat mit Verspätung eingetroffen.

Die Band "Jack Flash" überzeugte durch ihr vielfältiges Repertoire, so dass auch die Tanzbegeisterten nicht zu kurz kamen.

Chiemgau Zeitung

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Chiemgau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser