Rosenmontagsball mit witzigen Einlagen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Kolbermoor - Einer der Kolbermoorer Faschingshöhepunkte war erneut der Rosenmontagsball im Pfarrsaal der Kirche Wiederkunft Christi. Für Musik und Stimmung sorgte die Band "Gentlemen".

Faschingsorden erhielten im Laufe des Abends die beiden "Reinigungsfeen" Michaela Gansel und Tanja Huber, ebenso Martina Protze vom Pfarrgemeinderat und Pfarrer Robert Eisenreich. Nach dem Auftritt der Kolbermoorer Garde und dem Prinzenpaar mit seiner Walzerdarbietung traten die "Zuckerpuppen" in Erscheinung.

Unter dem Motto "The Blues Brothers" aus Chicago kam eine furchterregende Formation in den Saal. Im Nu waren die Wasserpistolen gezogen und wild um sich geschossen. Die vermeindlichen Leichen standen nach kurzem Umziehen vom Boden auf und traten gemeinsam mit einem Michael-Jackson-Dooble zum "Smooth Criminal" auf. Kurz darauf folgte die Titelmelodie zu "Men in Black" und die Zugabe wurde sogleich vom Hofmarschall Sandra Moser im Auftrag des begeisterten Publikums eingefordert. Nach einem musikalischen Zwischenakt der Band und Animationsspielen konnten die fast bis zur Erschöpfung tanzenden Ballgäste den Auftritt der "Dream Boys" kaum erwarten.

Als sieben Zwerge wollten sie kommen, aber Walter Obermayr hatte sich beim Training verletzt, so waren es nur noch sechs. Die Tanzfläche wurde bestückt mit Stühlchen, Tischchen, Bettchen, Unterhosenwäscheleine und einer Hütte mit Feuerstelle. Und so kamen die Zwergerl unter tosendem Beifall mit Schubkarren und diversen Werkzeugen eingezogen - und sogar "Schneewittchen" stolzierte durch die Jungs.

Als weitere Zugabe kamen die neun Mädels der "Zuckerpuppen" noch mit auf die Tanzfläche. Über die mehr als gelungene Performance freuten sich auch die Trainer des Faschingvereins Mangfalltal. Auch die Showgarde hatte ihren Auftritt.

Oberbayerisches Volksblatt

Hier finden Sie unser Faschingsspecial

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser