Kinderfasching der Endorfer Faschingsgilde

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Endorf - Beim Kinderfasching der Endorfer Faschingsgilde war die Stimmung mal wieder super. Die 120 kleinen, feierwütigen Gäste hatten ihren Spaß.

Zum Kinderfasching hatte die Endorfer Faschingsgilde in die Seifhalle eingeladen. Rund 120 Kinder, bunt und fantasievoll kostümiert, konnten wieder bei der traditionellen Faschingsveranstaltung so richtig nach Herzenslust toben und feiern. Unter ihnen waren viele Stammgäste, die schon teils in der zweiten Generation, früher als Kinder jetzt als Eltern, diesen Zwergerlfasching alljährlich besuchen und mitfeiern. Lautstarken stürzten sich die Feen, Indianer und Cowboys in das Getümmel, tanzten und sprangen nach den Rhythmen aufgelegt von den Brüdern Mario und Klaus Kögl. Sogar mehrere Kinderwägen wurden im Saal gesichtet. Auftritte der Bad Endorfer Faschingsgilde mit der Kinder- und Jugendgarde, sowie das Prinzenpaar mit Hofstaat und Prinzengarde standen auf dem Programm. Orden gab es für das ganze Team hinter den Kulissen, das auch schon seit über 30 Jahren die Tradition des Kinderfaschings alljährlich sicherstellt.

Kinderfasching der Endorfer Faschingsgilde

Zu Gast war die Bernauer Faschingsgilde "Chiemseenixen", die mit ihrer Kinder- und Jugendgarde zum Thema "Mexico" ein großes Showprogramm vorführte. Kleine Wettkämpfe, wie "Seilziehen", "Pferderennen"und "Orangentanz" oft mit ehrgeiziger Unterstützung der Eltern, sorgten unter den Kleinsten für die richtige Stimmung. Als Preise gab es Süßigkeiten. Die Disziplin, "Mohrenkopf-Wettessen" endete wie immer mit spektakulär verschmierten Kindergesichtern aber zum Glück ganz ohne Magenbeschwerden.

amf

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser