Fasching in Reit im Winkl: Tausende feiern mit!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Reit im Winkl - Das bunte Faschingstreiben geht wieder los: Am Dienstag wird im Ortszentrum die Sau rausgelassen. Gefeiert wird wie beim Karneval in Düsseldorf und Köln!

Es ist eines der Highlights im jährlichen Veranstaltungskalender der Touristenhochburg Reit im Winkl: Wenn am Faschingsdienstag wieder bunte Wagen und kostümierte Karnevalisten durch die Chiemgau-Gemeinde ziehen, ist der ganze Ort in Hochstimmung. Mehrere tausend Zuschauer stehen bereits ab den Mittagsstunden am Straßenrand, um im Anschluss an den Zug noch bis spät in die Nacht im Ortszentrum weiter zu feiern. Mit dabei sind in diesem Jahr auch wieder etliche Teilnehmer aus dem Rheinland - sie bringen den Karneval aus Düsseldorf und Köln nach Reit im Winkl.

Zum inzwischen dritten Mal ist Radio-Moderator Marc Pesch (Antenne Düsseldorf/Radio Köln) in Reit im Winkl als DJ mit dabei. Fast zwölf Stunden lang wird er „Open Air“ auf dem Perpedes-Platz den Narren einheizen und kräftig Gas geben. „Eine super Veranstaltung mitten vor dem Rathaus“, schwärmt er, „das kann bei uns in Düsseldorf oder Köln eigentlich kaum besser sein.“ Mitbringen wird er auch in diesem Jahr wieder eine Fußgruppe aus seiner Heimatstadt Grevenbroich.

„Im letzten Jahr haben wir in Reit im Winkl Premiere gefeiert“, sagt Heike Lüpschen von den „Diablo Negro“, den Schwarzen Husaren, „es hat uns so gut gefallen, dass wir diesmal gleich noch ein paar Tage Urlaub dranhängen.“ Lüpschen und ihr Mann haben während der Faschingstage im Rheinland ein Mammutprogramm. Als Mitglieder der Roten Husaren Köln nehmen sie unter anderem am großen Kölner Rosenmontagszug teil. Das hält sie allerdings nicht davon ab, nur wenige Stunden später ins Auto zu klettern und nach Reit im Winkl zu fahren. Den Menschen am Straßenrand versprechen sie riesige Mengen Wurfmaterial. „Sechs Säcke voll bringen wir mit“, sagt die begeisterte Grevenbroicherin.

Mit der 70.000 Einwohner-Stadt im Rheinland verbindet Reit im Winkl inzwischen eine enge Freundschaft. Jahr für Jahr gibt es dort das Reit im Winkler Oktoberfest, was inzwischen von rund 5000 Stammgästen aus ganz Nordrhein-Westfalen besucht wird. Zusätzlich entstand dort auch die so genannte „Reit im Winkler Almhütte“, die als Werbeinstrument für Reit im Winkl auf Stadtfesten, Weihnachtsmärkten und bei großen Firmenveranstaltungen eingesetzt wird.

Das bunte Faschingstreiben am Dienstag, den 17. Februar, beginnt in Reit im Winkl um 11 Uhr morgens im Ortszentrum. Die Bars dort werden vom FC Reit im Winkl und der örtlichen Feuerwehr betrieben, Georg Wienecke und Maxi Hamberger kümmern sich seit Wochen um die Organisation, damit alles perfekt funktioniert. Um 15 Uhr mit Beginn des Zuges wird Moderator Walter Petersen das Mikrofon übernehmen. Nach Zug-Ende kann gefeiert werden - mit DJ Marc Pesch, vielen Hits aus dem Rheinland, aber natürlich auch bayerischen Apres-Ski-Klassikern. Infos gibt es auch im Internet auf www.reitimwinkl.de.

Fasching in Reit im Winkl

Pressemitteilung Marc Pesch

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser