Schwungvoll in den Fasching getanzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wasserburg - "Gefangen im ewigen Eis" präsentierte sich die Stadtgarde. Alles andere als frostig aber war die Stimmung beim Badriazzo.

Gesellschaftliches Glanzlicht und offizieller Faschingsauftakt zugleich, das ist der „Badriazzo“, der ehemalige Schwarz-Weiß-Ball, seit Jahren. Zwischendurch nahezu totgesagt, hat er sich nach der Neukonzeptionierung blendend erholt, „ausverkauft“ hieß es schon vor Weihnachten. Ganze sechs wegen Krankheit kurzfristig zurückgegebene Karten gab es an der Abendkasse noch. Für alle anderen blieben die Flanierkarten, die ab 22 Uhr gültig sind und kein Menü enthalten. Rund 30 Tanzwillige nutzten diese Option. Proppenvoll war den ganzen Abend über die Tanzfläche, im breiten Mittelgang kurvten Tanzende und Servicekräfte zur Musik der „Groove Garage“ entspannt umeinander, einige Paare suchten sich Freiflächen vor der Küche, Kaffeesowie Cocktailbar oder dem Getränkeausschank. Und doch war die Musik nicht nach dem Geschmack aller. Nicht- oder Gelegenheitstänzer, die eher aus gesellschaftlichen Gründen zum Badriazzo gehen, waren angetan von der handwerklich guten Musik der „Groove Garage“. Begeisterte Tänzer hingegen vermissten zwischen den vielen Foxtrotts und Disco-Fox‘ ein wenig mehr Tango, Samba, Rumba und Walzer.

Badriazzo in Wasserburg

Für viel Vergnügen sorgte Tischzauberer Hans Wagner, der durch den Saal ging und die Herrschaften an den Tischen mit seinen schnellen Händen unterhielt. Das Vergnügen war beidseitig: „Ein total angenehmes Publikum“, freute sich Wagner. Eine Erfahrung, die er mit „Sparifunkerl“, die mit einer Feuershow den Auftakt zum Badriazzo 2011 gestaltet hatte, Stelzengängerin Kirsten Lossin und dem „Trio Tonale“ von Ernst Hofmann, das zum Sektempfang und in den Menüpausen spielte, teilte. Überwiegend positive Rückmeldungen und leer gegessene Teller kamen in der Küche an. Der Hauptgang des dreigängigen Menüs wurde den über 500 Gästen von 20 flinken und freundlichen Frauen und Männern serviert, da zog ein gut gelaunter Gastronom Peter Fichter, dem Anlass entsprechend im edlen dreiteiligen Anzug, bei einem Schluck Weißwein die knapp formulierte Bilanz: „Bisher gut gegangen, jetzt kommt noch das Dessert als Sahnehäubchen.“

Mehr als das Sahnehäubchen des Badriazzo ist traditionell der erste Auftritt der Wasserburger Stadtgarde. Im vergangenen Jahr hatte es einen getanzten Rückblick auf 45 Jahre Gardegeschichte gegeben, gespannt wartete das Publikum um Mitternacht auf die Premiere des wie immer bis dahin streng geheim gehaltenen Programmes. Steuerfrau Rosi Kroner lenkte die „MS Wasserburg“ zunächst Richtung Süden, Strandshorts und Sommerkleidchen bestimmten das Bild. Irgendwo geschah dann aber ein Navigationsfehler, moderatorisch geschickt verpackt von Hofmarschallin Daniela Schuhbauer, und die „MS Wasserburg“ war „Gestrandet im ewigen Eis“, machte Bekanntschaft mit Eskimos und Eisbergen. Für den schwungvollen Auftritt gab es viel Applaus vom Publikum, das sich zum Teil auf die Tribüne verzogen und so den besten Überblick hatte. Mit mehr Gegenwehr als sonst hatte sich Gardepräsidentin Michaela Schneider auseinanderzusetzen, als es galt, die Herrschaft über die Stadt zu übernehmen. Marlene Hof-Hippke und Otto Zwiefelhofer, die Stellvertreter des verhinderten Bürgermeisters, die schon gekonnt den Ball miteinander eröffnet hatten, wollten den Rathausschlüssel nicht so einfach herausrücken, „wenn wir ihn schon mal haben“, zierte sich Marlene Hof-Hippke amüsiert. „Nachher verliert‘s ihr den noch im Eismeer“, befürchtete hingegen Otto Zwiefelhofer. Erst nach dem Versprechen, den Schlüssel im Notfall auch zu suchen und ihn am Faschingsdienstag sicher wieder herauszugegeben sowie der zusätzlichen Bestechung mit traditionell selbst gebastelten Faschingsorden wurde der Schlüssel herausgerückt. „Wir haben die Macht im Rathaus übernommen“, freute sich Michaela Schneider. Für genau zwei Monate: Am 8. März endet eine extrem lange Faschingssaison, die hoffentlich so gut gelingt, wie der Ball zu ihrem Auftakt.

syl/Wasserburger-Zeitung

Rubriklistenbild: © aj

Zurück zur Übersicht: Fasching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser