So macht Schule Spaß

Bonbons für Schülerschar

+
Viele Schüler waren auf Bonbon-Fang am Unsinnigen Donnerstag unterwegs
  • schließen

Wasserburg - Hunderte Schüler zogen am Nachmittag des Unsinnigen Donnerstag durch die Altstadt. Hübsch verkleidet und mit Tüten bewaffnet, hofften sie auf zahlreiche Bonbon-Beute.

Die Grundschule am Gries in Wasserburg lud auch in diesem Jahr wieder alle Familien dazu ein, sich mit auf den Weg durch die Innenstadt zu machen. Somit gehörte der Unsinnige Donnerstagnachmittag den Schülern. Das Wetter war perfekt und so huschten hunderte Kinder mit ihren Familien und Freunden durch viele Straßen der Altstadt.

Die Polizei hatte sich Zeit genommen, um den Zug zu schützen: Autofahrer mussten warten, bis die Kinderschar beispielsweise von der Ledererzeile in die Hofstatt gegangen war, um wieder freie Fahrt zu erlangen.

Kostümierte Schüler wandern durch Wasserburg

Der Blick nach oben war an diesem Nachmittag Pflicht  – viele Ladenbesitzer warfen Bonbons aus dem Fenster, auch direkt am Straßenrand standen Inhaber von Geschäften, um die Kleinen mit Süßen Dingen zu versorgen. Zufrieden tauschten die Kids den Süßkram und freuten sich über die gute Beute.

Auch die Großen, die ebenso wie ihre Kinder in teils recht ausgefallenen Kostümen mitgingen, hatten ihren Spaß.

Dieses Jahr zeigten sich die Wasserburger Geschäftstreibenden scheinbar besonders großzügig in der Vergabe der Süßigkeiten, hieß es von verschiedenen Bonbonjägern.

Zurück zur Übersicht: Fasching

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser