Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Blechkuchen statt Eis

Sie mögen Bananensplit? Dann müssen Sie diese Torte probieren

Bananensplit schmeckt nicht nur als Eis, sondern auch als Torte. Im Rezept erfahren Sie, wie Sie die nachbacken.
+
Bananensplit schmeckt nicht nur als Eis, sondern auch als Torte. Im Rezept erfahren Sie, wie Sie die nachbacken.

Bananensplit ist ein beliebter Eisbecher. Aber sind Sie schon auf die Idee gekommen, eine Torte à la Bananensplit zu backen? Hier erfahren Sie, wie das geht.

Der Eisbecher namens Bananensplit stammt ursprünglich aus der Amerikanischen Küche, hat aber schon lange seinen Weg in deutsche Eiscafés gefunden. Auch zuhause ist das Dessert ganz einfach zubereitet: Auf eine längs halbierte Banane kommen Eiskugeln nach Wahl (meistens Vanilleeis) und darüber Sahne und Schokosauce. Hallo Kalorienbombe! Heute wandeln wir das Ganze aber mal ab und backen einen köstlichen Bananensplit-Kuchen mit Nutella-Glasur – und zwar als Blechkuchen, damit möglichst viele Genießer mitessen können. Die Leckerei besteht in diesem Fall aus einem Schokoladenboden, einer Quarkcreme mit Sahne, natürlich Bananen und einem Guss für noch mehr Schokogenuss obendrauf. Psst, die Geheimzutat Nutella darf hier selbstverständlich auch nicht vergessen werden. Und schon geht‘s los mit dem Rezept.

Auch lecker: Dieser Schokokuchen überzeugt mit einer extra Karamell-Füllung: schnell nachbacken.

Rezept für Bananensplit-Kuchen mit Nutella-Guss: Die Zutaten

Für den Blechkuchen benötigen Sie:

Für den Schoko-Boden:

  • 6 Eier
  • 6 EL Wasser
  • 200 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 70 g Speisestärke
  • 50 g Kakao
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung:

  • 4 Becher Sahne
  • 4 Päckchen Sahnesteif
  • 1 kg Quark
  • 100 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 8 Bananen
  • 1 Zitrone
  • 6 EL Nutella

Für den Nutella-Guss:

Backen Sie auch: Mini-Erdbeerkuchen mit Cheesecake-Füllung: Da kann keiner widerstehen.

Bananensplit-Kuchen: So machen Sie den leckeren Blechkuchen

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft vor. Fetten Sie das Backblech mit Butter ein.
  2. Für den Schoko-Boden schlagen Sie die Eier mit Wasser schaumig und lassen dabei langsam den Zucker einrieseln.
  3. Mischen Sie das Mehl mit Speisestärke, Kakao und Backpulver. Sieben Sie die trockenen Zutaten in mehreren Durchgängen auf die Eiermasse und heben Sie sie kurz unter, sodass ein glatter Teig entsteht.
  4. Geben Sie den Teig aufs Backblech, verteilen Sie ihn gleichmäßig und backen Sie den Boden im Ofen für etwa 30 Minuten. Machen Sie zum Ende der Backzeit die Stäbchenprobe – wie das geht, lesen Sie hier. Dann lassen Sie den Schoko-Boden auf einem Kuchengitter abkühlen.
  5. Für die Quark-Sahne-Creme schlagen Sie zuerst die Sahne mit dem Sahnesteif steif. Den Quark rühren Sie mit Zucker und Vanillezucker glatt und heben dann die Schlagsahne vorsichtig unter.
  6. Für den Nutella-Guss kochen Sie die Sahne in einem kleinen Topf auf, nehmen sie vom Herd und rühren die Nutella hinein. Dann stellen Sie die Masse kalt.
  7. Halbieren Sie die Bananen längs. Pressen Sie die Zitrone aus und beträufeln Sie die Bananenhälften mit dem Saft.
  8. Verstreichen Sie die 6 EL Nutella gleichmäßig auf dem Schoko-Boden und verteilen Sie darauf die Bananen, schön eng aneinandergereiht. Darüber kommt die Schicht Quark-Sahne-Creme, die Sie glatt streichen. Zum Abschluss geben Sie den Guss darüber und verstreichen diesen.
  9. Stellen Sie den Bananensplit-Kuchen bis zum Servieren kalt.

Guten Appetit! (mad)

Weiterbacken: Kuchen ohne Backen: Wie wär‘s mit einer köstlichen Panna-Cotta-Torte mit Erdbeeren?

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? © imago-images/agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite. © imago-images/Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht. © Astrid Beuge/imago-images
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © imago-images/agefotostock
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. © imago-images
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen. © Dar1930/imago-images
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. © dpa/Oliver Krato

Kommentare