Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leckeres Kuchen-Rezept

Ein Muss im Herbst: So backen Sie einen saftigen Kürbiskuchen

Lust auf Kürbis? Dann backen Sie unbedingt diesen leckeren Kürbiskuchen – saftiger Teig trifft frisches Frosting. Sieht hübsch aus und schmeckt genial.

Was darf bei Ihnen in der Herbstsaison kulinarisch auf keinen Fall fehlen? Birnenkuchen, selbstgemachtes Pflaumenmus oder Flammkuchen? Bei vielen stehen Kürbis-Gerichte ganz oben auf der To-Do-Liste im Herbst. Schließlich hat das Gemüse jetzt Hochsaison! Aber nicht nur als Suppe oder aus dem Ofen schmecken Kürbisse hervorragend, sondern auch zu einem süßen Kuchen verarbeitet. Zusammen mit passenden Gewürzen und einem Frischkäse-Frosting wird der saftige Kürbiskuchen zum Seelenwärmer an nasskalten Tagen. So hat er optisch und geschmacklich etwas Ähnlichkeit mit Karottenkuchen und dank Zimt und Lebkuchengewürz kommt schon etwas Vorweihnachtsstimmung auf.

Backen Sie auch: Sie lieben Nutella? So backen Sie einen feinen Bananenkuchen mit der Nuss-Nougat-Creme.

Rezept für Kürbiskuchen mit Frosting: Sie brauchen diese Zutaten

Portionen: für eine Springform (20 cm)
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 50 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Für den Kürbiskuchen:

  • 200 g Hokkaido-Kürbis
  • 3 Eier
  • 160 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g Walnüsse, gehackt
  • 140 ml geschmacksneutrales Öl
  • 1 Apfel (ca. 150 g)
  • 1½ TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Zitronensaft
  • 50 g Orangeat – alternativ geht auch Orangenabrieb
  • 1/4 TL Salz
  • 3/4 Päckchen Backpulver

Für das Frischkäse-Frosting:

  • 120 g Butter
  • 300 g Frischkäse (Doppelrahm-Stufe)
  • 140 g Puderzucker

Gute Vorbereitung

Nehmen Sie die Butter und den Frischkäse etwa 2 Stunden vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank. Damit das Frosting gut funktioniert, müssen die Zutaten nämlich Raumtemperatur haben.

Auch lecker: Dieser feine Käsekuchen mit Baiser-Haube hat Lieblingsrezept-Potenzial.

Einen herbstlicheren Kuchen als den Kürbiskuchen gibt es nicht.

Saftigen Kürbiskuchen mit Frischkäse-Frosting backen

  1. Heizen Sie den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze (175 °C Umluft) vor. Fetten Sie die Springform ein und bemehlen Sie sie anschließend.
  2. Für den Kuchen raspeln Sie zunächst den Kürbis und den Apfel ungeschält und mischen beides. Kennen Sie schon den Trick, mit dem Sie ohne Körperkraft ganz leicht Kürbisse aufschneiden können?
  3. Mischen Sie in einer Schüssel Mehl, Backpulver, Gewürze und Salz.
  4. Schlagen Sie die Eier mit dem Zucker in einer anderen Schüssel hell-cremig auf. Dann lassen Sie langsam und unter Rühren das Öl einlaufen.
  5. Geben Sie den geraspelten Kürbis und Apfel sowie die gehackten Walnüsse und das Orangeat dazu und heben Sie alles unter. Ziehen Sie jetzt auch die Mehlmischung mit einem Kochlöffel unter die Masse.
  6. Gießen Sie den Teig in die Springform und backen Sie den Kürbiskuchen für 45-50 Minuten im Ofen. Machen Sie gegen Ende der Backzeit die Stäbchenprobe. Dann nehmen Sie den Kuchen heraus und lassen ihn abkühlen.
  7. Für das Frosting schlagen Sie die Butter mit dem Puderzucker einige Minuten hell-cremig auf. Rühren Sie dann esslöffelweise den Frischkäse unter.
  8. Schneiden Sie den abgekühlten Kürbiskuchen waagerecht durch. Setzen Sie den Boden auf eine Kuchenplatte und bestreichen Sie ihn mit etwa einem Drittel des Frischkäse-Frostings.
  9. Setzen Sie dann den Kuchendeckel auf und drücken Sie ihn leicht an. Streichen Sie den Kürbiskuchen komplett mit dem restlichen Frosting ein.
  10. Stellen Sie den Kuchen bis zum Servieren kühl. Nach Belieben können Sie ihn noch mit Walnüssen dekorieren.

Wenn Sie den Kürbiskuchen abdecken und kühl stellen, können Sie ihn ohne Probleme am Vortag zubereiten und aufbewahren. Wenn die Gewürze gut durchgezogen sind, schmeckt der Kuchen noch aromatischer! Guten Appetit!

Rezept: zungenzirkus.de

Weiterlesen: Diese Muffins haben einen süßen Pralinenkern – Schnell nachbacken!

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? © imago-images/agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite. © imago-images/Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht. © Astrid Beuge/imago-images
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © imago-images/agefotostock
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. © imago-images
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen. © Dar1930/imago-images
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. © dpa/Oliver Krato

Rubriklistenbild: © Imago

Kommentare