Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Probieren Sie es aus

Mohnstreuselkuchen: Dieses Dessert sollten Sie jetzt backen

Ein Mohnstreuselkuchen auf einem Teller.
+
Lecker und einfach gemacht: Mohnstreuselkuchen.

Streusel und Mohn sind die perfekte Kombination: Wir verraten Ihnen, wie Sie einen Mohnstreuselkuchen ganz leicht backen können.

Sie haben Lust auf einen wahren Kuchen-Klassiker? Wenn es einmal nicht nussig, schokoladig oder fruchtig sein soll, haben wir die perfekte Alternative für Sie: ein Mohnstreuselkuchen! Mohnkuchen zählt zweifellos zu den beliebtesten Desserts überhaupt. Und auch mit Streuseln lässt sich viel anfangen. Wie Sie beides kombinieren können, um einen leckeren Blechkuchen zu erhalten, verraten wir im Folgenden.

Mohnstreuselkuchen vom Blech: Diese Zutaten brauchen Sie

Portionen: circa 20 Stücke
Arbeitszeit: circa 90 Minuten
Arbeitsutensilien: Backblech, Handrührgerät, Kochtopf
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten für die Mohnfüllung:

  • 75 g Butter
  • 500 ml Milch
  • 125 g Honig
  • 1 TL Zimt
  • 250 g gemahlener Mohn
  • 50 g Weichweizengrieß
  • 2 Eier

Zutaten für die Streusel:

  • 200 g weiche Butter
  • 300 g Mehl
  • 175 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Zutaten für den Teig:

  • 100 ml Milch
  • 100 ml Pflanzenöl
  • 200 g Magerquark
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver

Lesen Sie auch: Schoko-Strudel backen: So unglaublich leicht gelingt es.

Mohnstreuselkuchen vom Blech: So bereiten Sie ihn zu

  1. Vorbereitung: Heizen Sie Ihren Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vor. Stellen Sie die Butter bereits aus dem Kühlschrank, damit sie weicher wird. Fetten Sie außerdem Ihr Backblech ein.
  2. Geben Sie die Butter, die Milch, den Honig und den Zimt für die Mohnfüllung in einen Topf und kochen Sie die Zutaten kurz auf. Während dieses Prozesses geben Sie außerdem den Mohn und den Grieß dazu. Bei geringer Hitze rühren Sie das Gemisch so lange durch, bis ein dickflüssiger Brei entsteht. Die Füllung wird daraufhin für circa 60 Minuten kaltgestellt.
  3. Zur abgekühlten Mohnfüllung fügen Sie später noch die Eier hinzu. Im Anschluss stellen Sie die Streusel her, indem Sie alle Zutaten mit der Hand in einer Schüssel kneten.
  4. Geben Sie die Milch, das Öl, den Quark, den Zucker, das Salz und die Hälfte des Mehls in eine Schüssel und verrühren Sie alles mit einem Handrührgerät zu einem Teig. Das restliche Mehl und Backpulver kneten Sie anschließend kurz mit den Händen ein.
  5. Breiten Sie den Teig auf dem Backblech aus. Beachten Sie dabei, dass seitlich ein kleiner Rand nach oben stehen sollte. Anschließend verteilen Sie die Mohnfüllung sowie die Streusel darauf. Schieben Sie das Blech auf eine untere Schiene in Ihrem Backofen und backen Sie den Kuchen für circa 45 Minuten. Am Ende den fertigen Mohnstreuselkuchen noch einige Zeit abkühlen lassen. Guten Appetit!

Rezept von: kuechengoetter.de

Auch interessant: Rezept: So backen Sie einen saftigen Zucchinikuchen.

(soa)

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? © imago-images/agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite. © imago-images/Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht. © Astrid Beuge/imago-images
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © imago-images/agefotostock
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. © imago-images
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen. © Dar1930/imago-images
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. © dpa/Oliver Krato

Kommentare