Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Geniales Rezept

Rezept für einen Triple-Schokokuchen – perfekt für alle, die von Schokolade nie genug kriegen

Dieses Rezept für einen dreifach schokoladigen Kuchen ist eine echte Schokobombe. Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Schokokuchen-Rezepte gibt es viele. Aber hier kommt das ultimative Kuchen-Rezept für Schokoholiker, die nie genug kriegen können: Triple-Schokokuchen. Was das heißt? Hierbei handelt es sich nicht nur um einen Schokokuchen und nicht nur um einen Schokokuchen mit Füllung. Nein, hier bekommen Sie die dreifache Portion Schokolade: im Teig, in der Sahnefüllung und in der Ganache, die den Kuchen umschließt. Das Ergebnis sieht sehr fancy aus, ist aber ganz leicht für jedermann nachzubacken. Denn wir behelfen uns mit einem Trick: Für den Teig verwenden wir (ausnahmsweise) eine Fertig-Backmischung. Dadurch sparen Sie sich schon mal einige Zutaten beim Einkauf. Klingt gut? Dann probieren Sie das Rezept für den Triple-Schokokuchen mit dreifach Schokolade doch schnell aus! Perfekt für den Kaffeeklatsch am Wochenende.

Auch lecker: So haben Sie Schokokuchen bestimmt noch nie gebacken – oder besser gesagt: gegrillt.

Triple-Schokokuchen: Diese Zutaten brauchen Sie

Portionen: 12
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 30 Minuten
Kühlzeit: 60 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Für den Schokokuchen:

  • 1 Packung Schokokuchen-Mix
  • Eier, Wasser und Öl nach Packungsangabe
  • Schoko-Haselnuss-Creme (nach Belieben) – kann man übrigens auch selber machen

Für die Schokosahne:

  • 400 ml Sahne
  • 6 EL Puderzucker
  • 6 EL Kakaopulver

Für die Ganache:

  • 600 ml Sahne
  • 200 g Zartbitterschokolade

Ganache

Wenn Sie noch nicht wussten, was eine Ganache ist, können Sie es ganz einfach an der Zutatenliste erkennen: Es handelt sich einfach um eine Mischung aus Schokolade und Sahne, die über den Kuchen gegossen wird und so einen schönen Überzug ergibt. Verwenden Sie am besten Zartbitterschokolade, da der Rest des Kuchens schon sehr süß ist.

Probieren Sie auch: So backen Sie die wunderbar schokoladige Sachertorte ganz einfach selbst.

Lust auf Schokotorte mit dreifach Schokolade?

So backen Sie den köstlichen Triple-Schokokuchen mit dreifach Schokolade

  1. Geben Sie den Schokokuchen-Mix, Eier, Wasser und Öl nach Packungsangabe in eine Schüssel und verrühren Sie alle Zutaten mit einem Schneebesen zu einem homogenen Teig.
  2. Verteilen Sie den Teig gleichmäßig auf zwei gefettete Springformen (verwenden Sie eher kleine Formen). Wenn Sie wollen, geben Sie auf beide Teige mithilfe eines Esslöffels noch ein paar Kleckse Schoko-Haselnuss-Creme.
  3. Backen Sie die Schokokuchen 30 Minuten bei 180 °C im vorgeheizten Ofen. Dann nehmen Sie die Formen heraus und lassen die Kuchen abkühlen.
  4. Für die Schokosahne geben Sie Sahne, Puderzucker und Kakaopulver in eine Schüssel und schlagen alles mit dem Handmixer steif.
  5. Schneiden Sie von den Schokokuchen die unebenen Deckel ab (verwenden Sie diese anderweitig oder essen Sie sie einfach auf). Verstreichen Sie auf einem Kuchen die Schokosahne. Den anderen Schokokuchen setzen Sie umgedreht darauf. Stellen Sie alles für ca. 30 Minuten kühl.
  6. Für die Ganache erhitzen Sie die Sahne. Zerkleinern Sie die Schokolade, geben Sie sie in eine Schüssel und gießen Sie die Sahne darüber. Rühren Sie mit einem Silikonspatel so lange um, bis sich die Schokolade aufgelöst hat.
  7. Gießen Sie die Ganache über den gekühlten Schokokuchen. Dazu am besten auf ein Kuchengitter stellen und ein Blech oder Backpapier drunterstellen, um die überschüssige Ganache aufzufangen. Stellen Sie den Triple-Schokokuchen noch einmal 30 Minuten kühl.
  8. Die genaue Zubereitung sehen Sie auch oben im Video.

Diesem reichhaltigen Schokokuchen kann bestimmt niemand widerstehen – erst recht nicht Schokoladen-Liebhaber. Viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen.

Rezept: Einfach Tasty

Für Genießer: Backen Sie diesen himmlischen Mandarinen-Kuchen mit Joghurt.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Ein Stück Bienenstich mit frischen Erdbeeren auf einem Teller.
Bienenstich gehört zu den Kuchen, die häufig bei Oma auf der Kaffeetafel stehen und allen schmecken. © imago stock&people
Stück Apfelkuchen mit Streuseln und Zimt.
Apfelkuchen mit Streuseln liebt doch eigentlich jeder, oder? © imago-images/agefotostock
Marmorkuchen
Marmorkuchen ist zu Recht ein All-Time-Favorite. © imago-images/Panthermedia
Eine Schwarzwälder Kirschtorte zu schneiden ist eine Herausforderung.
Die Schwarzwälder Kirschtorte ist ein typisch deutscher Klassiker. © picture alliance/dpa/Rolf Haid
Selbstgemachter Streuselkuchen mit Obst nach Wahl, z. B. Äpfeln, und einer köstlichen Puddingschicht.
Selbstgemachter Streuselkuchen schmeckt himmlisch, wahlweise mit einer köstlichen Puddingschicht. © Astrid Beuge/imago-images
Klassischer Cheesecake auf Holztisch.
Für Käsekuchen gibt es zahlreiche Varianten: mit Boden oder ohne, gebacken oder als Cheesecake aus dem Kühlschrank. © imago-images/agefotostock
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi.
Ein Highlight im Herbst: Pflaumenkuchen bzw. Zwetschgendatschi. © imago-images
Cremig, fruchtig, lecker: Diesem Erdbeerkuchen kann niemand widerstehen.
Cremig, fruchtig, lecker: Erdbeerkuchen kann im Sommer niemand widerstehen. © Dar1930/imago-images
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund.
Cleverer Kuchen ohne Backen: Kalter Hund. © foodandmore/imago-images
Ein leckerer Osterzopf gehört für viele Menschen am Ostersonntag einfach dazu.
Ein fluffiger Hefezopf gehört für viele Menschen einfach zu Ostern dazu. © dpa/Oliver Krato

Rubriklistenbild: © Fahrwasser/Imago

Kommentare