Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ohne Geschirrtuch

Dank dieses ungewöhnlichen Tipps bleibt Spargel lange frisch

Spargel bleibt länger frisch, wenn Sie ihn wie einen Strauß Schnittblumen behandeln.
+
Spargel bleibt länger frisch, wenn Sie ihn wie einen Strauß Schnittblumen behandeln.

Die Spargelsaison ist da und Sie können gar nicht genug bekommen? Trotzdem kann es manchmal dauern, bis man die Stangen zubereiten kann. Dafür gibt es einen Tipp.

  • Spargel ist ein teures Vergnügen.
  • Leider sind die weißen und grünen Stangen recht sensibel und müssen schnell verbraucht werden.
  • Mit einem Trick hält Spargel jedoch länger.

Spargel ist kostbar* und es ist sehr ärgerlich, wenn Sie sich teuren Stangen gekauft haben, Ihnen dann etwas dazwischen kommt und Sie nicht rechtzeitig dazu kommen, sie zuzubereiten. Ist der Spargel erst einmal ausgetrocknet, ist er ungenießbar und höchstens noch für eine Spargelsuppe zu gebrauchen. Er lässt sich im Gegensatz zu Radieschen leider nicht "wiederbeleben". Sie müssen also schon vorher handeln.

Um diesen Spargel-Faux-Pas zu vermeiden, können Sie aber eine einfache Gegenmaßnahme starten, die Ihnen ein paar zusätzliche Tage verschafft, bis Sie den Spargel kochen, braten oder zu Salat, Risotto oder Suppe verarbeiten.

Mit dieser Methode bleibt Spargel bis zu sieben Tage lang frisch

Spargel verliert über die Schnittflächen schnell Feuchtigkeit und trocknet aus. Das können Sie verhindern, indem Sie die Stangen einfach wie einen schönen Strauß frischer Schnittblumen behandeln:

  1. Schneiden Sie die eventuell schon ausgetrocknete Schnittstelle ab.
  2. Binden Sie den Spargel nun zu einem lockeren Bouquet zusammen. Vorsicht, ziehen Sie die Schnur nicht zu fest, damit sich keine Druckstellen bilden.
  3. Stellen Sie das Bund nun in ein passendes Glas oder eine Vase, die Sie ein wenig mit klarem, kühlen Wasser füllen (aber nicht zu hoch).
  4. Stellen Sie den Spargel so in den Kühlschrank und wechseln Sie das Wasser jeden Tag aus, bis Sie den Spargel zubereiten.

Gleich kochen: Raffinierter Spargel-Schinken-Auflauf - so gelingt er Ihnen auf Anhieb

Auch die Geschirrtuchmethode hält Spargel frisch

Mit dieser einfachen Methode bleibt der Spargel viel länger frisch und knackig - sogar bis zu sieben Tage. Eine schnelle und einfache Methode, den Spargel frisch zu halten, ist außerdem, ihn in ein feuchtes Geschirrhandtuch zu wickeln und so in den Kühlschrank zu legen. Auch hier sollten Sie das Tuch regelmäßig anfeuchten.

Weniger empfehlenswert ist es allerdings, den Spargel in einer Plastiktüte aufzubewahren. Wenn überhaupt, ist das nur für kurze Zeit möglich und die Tüte muss unbedingt offen bleiben, damit der Spargel Luft bekommt und nicht anfängt komplett aufzuweichen.

Wenn Sie übrigens wissen möchten, warum Spargelköpfe auf dem Feld abgedeckt werden, lesen Sie mal bei 24garten.de* rein.

Lesen Sie auch: Grünen Spargel grillen – So gelingt Ihnen der leichte Genuss ganz schnell.

ante

Königliches Gemüse mal anders: Spargel in Pesto und Knödeln

In diese Semmelknödel sind Spargelstückchen eingearbeitet. Foto: Karl Newedel/dpa
In diese Semmelknödel sind Spargelstückchen eingearbeitet. Foto: Karl Newedel/dpa © Karl Newedel
Köstliche Kombination: Frischer Spargel als Pizzabelag. Foto: Rafael Pranschke/Edition Fackelträger/dpa-tmn
Köstliche Kombination: Frischer Spargel als Pizzabelag. Foto: Rafael Pranschke/Edition Fackelträger/dpa-tmn © Rafael Pranschke
Schmeckt und sieht gut aus: japanisches Tempura - im Teigmantel frittierte Spargelstangen. Foto: Rafael Pranschke/dpa
Schmeckt und sieht gut aus: japanisches Tempura - im Teigmantel frittierte Spargelstangen. Foto: Rafael Pranschke/dpa © Rafael Pranschke
Thaispargel - wie hier zum Steinbutt - ist in der gehobenen Gastronomie beliebt und in der Verarbeitung unkompliziert. Foto: Rafael Pranschke/dpa
Thaispargel - wie hier zum Steinbutt - ist in der gehobenen Gastronomie beliebt und in der Verarbeitung unkompliziert. Foto: Rafael Pranschke/dpa © Rafael Pranschke
Der Spargel wird zugedeckt bei 120 Grad im Ofen gegart - mit Holunderblüten und etwas Holunderblütensirup. Foto: Karl Newedel/dpa
Der Spargel wird zugedeckt bei 120 Grad im Ofen gegart - mit Holunderblüten und etwas Holunderblütensirup. Foto: Karl Newedel/dpa © Karl Newedel
Königliches Gemüse: Spargel ist teuer und frisch bekommt man ihn nur kurze Zeit im Jahr. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Königliches Gemüse: Spargel ist teuer und frisch bekommt man ihn nur kurze Zeit im Jahr. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa © Klaus-Dietmar Gabbert
Karl Newedel verrät in dem Buch "Grüner & weißer Spargel" seine besten Rezepte. Foto: Karl Newedel/dpa
Karl Newedel verrät in dem Buch «Grüner & weißer Spargel» seine besten Rezepte. Foto: Karl Newedel/dpa © Karl Newedel
Rafael Pranschkes "Spargel - Mit frischen neuen Rezepten", ist ein Buch für jeden Hobby-Koch. Foto: Rafael Pranschke/dpa
Rafael Pranschkes «Spargel - Mit frischen neuen Rezepten», ist ein Buch für jeden Hobby-Koch. Foto: Rafael Pranschke/dpa © Rafael Pranschke
Kochbuchautor Rafael Pranschke kennt sich mit Spargel aus. Foto: Rafael Pranschke/dpa
Kochbuchautor Rafael Pranschke kennt sich mit Spargel aus. Foto: Rafael Pranschke/dpa © Rafael Pranschke

*Merkur.de und 24garten.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Kommentare