Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Speisen verfeinern

Zitronenschale reiben: Mit diesem Trick gelingt es schnell und sauber

Zitronenschale macht Ihre Gerichte aromatischer. Mit diesem Trick gelingt das Abreiben ab jetzt ganz leicht.
+
Zitronenschale macht Ihre Gerichte aromatischer. Mit diesem Trick gelingt das Abreiben ab jetzt ganz leicht.

Zitronenschale verfeinert süße und herzhafte Speisen. Wie Sie sich mit einem Trick das Leben beim Abreiben der Schale erleichtern, erfahren Sie hier.

Nicht nur der Saft von Zitrusfrüchten*, auch die Schale von Zitronen und Co. kann vielfältig beim Kochen und Backen zum Einsatz kommen: in Kuchen, Desserts und sogar herzhaften Gerichten rundet Zitronenschale den Geschmack ab. Achten Sie aber unbedingt darauf, nur den Abrieb von Bio-Zitronen zu verwenden. Nur dann ist gewährleistet, dass die Früchte nicht chemisch, zum Beispiel mit Pestiziden, behandelt wurden. Allerdings schimmeln Bio-Zitronen dadurch auch schneller als konventionell angebaute Früchte. Tipps zum Einkauf und zur Verwendung von Zitronen finden Sie hier.

Lecker: Rezept für Zitronenkuchen: So wird der süßsaure Klassiker besonders fruchtig und saftig.*

Zitronenschale abreiben: So geht‘s

Auch wenn Sie Bio-Zitronen verwenden, sollten Sie diese immer vorher mit heißem Wasser waschen und abtrocknen. Außerdem sollten Sie die Schale nur dünn abreiben, sodass die weiße Haut darunter nicht mit abgerieben wird, diese schmeckt sehr bitter. Je nachdem, wie fein oder grob Sie die Zitronenschale abreiben möchten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Wenn sie möglichst fein sein soll, verwenden Sie eine Raspel oder Küchenreibe. Wenn Sie Zesten für ein Rezept benötigen, also dünne, feine Streifen von der Zitronenschale, kommt ein Zestenreißer zum Einsatz. Diesen bewegen Sie mit leichtem Druck über die Schale und ziehen dabei dünne Streifen ab. Für die Zubereitung einer Bowle oder auch zu Dekorationszwecken können Sie auch Zitronenschale in größeren Streifen verwenden. Das gelingt am einfachsten mit einem Sparschäler. Achten Sie aber auch hier darauf, die Schale nur dünn abzulösen – ohne die weiße, bittere Haut.

Wenn Sie einmal Zitronenschale übrig, aber keine sofortige Verwendung dafür haben, können Sie die gröber geschnittenen Schalenstücke trocknen und aufbewahren. Das Trocknen funktioniert an der Luft, im Backofen oder im Dörrautomaten. Beim Kochen können Sie die getrocknete Schale dann wie Lorbeerblätter verwenden: Einfach mitkochen und vor dem Servieren herausnehmen.

Probieren Sie auch: Blitzschnelle Zitronen-Pasta: Leckeres Rezept von Jamie Oliver.

Zitronenschale reiben mit dem Backpapier-Trick

Nun aber zu dem Trick, der Ihnen das Abreiben von Zitronenschale erleichtert, weil es damit effektiv und sauber von der Hand geht.

  • Schneiden Sie ein Stück Backpapier oder Brotpapier in der Größe der Reibe zu und legen Sie es darauf.
  • Mit einer Hand halten Sie das Backpapier und die Reibe fest, mit der anderen reiben Sie die Zitrone darüber.
  • Durch den Vorgang wird das Backpapier in die Zwischenräume gedrückt, es entstehen kleine Löcher im Papier durch die Zacken.
  • Wenn Sie nun das Backpapier abnehmen, können Sie die Zitronenschale einfach abstreifen.
  • Das Beste: Jetzt kann die Reibe ganz einfach und schnell mit Wasser abgebraust werden. Kein lästiges Auskratzen der Zwischenräume mehr!

Im Video: Zitronenschale effektiv abreiben

Nun müssen Sie sich nie mehr darüber ärgern, wie viel Zitronenabrieb nutzlos in der Reibe hängen bleibt und wie schwer sich diese anschließend reinigen lässt. Probieren Sie den Backpapier-Tick unbedingt aus! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Weiterbacken: So backen Sie saftigen Joghurt-Zitronenkuchen – ein besonderer Hingucker.*

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand – dabei sind sie wirklich praktisch

Zitronen entsaften: Wenn Sie die Zitrone vor dem Auspressen 20 Sekunden erwärmen, gibt sie mehr Saft. Funktioniert auch mit Limetten und Orangen.
Zitronen entsaften: Wenn Sie die Zitrone vor dem Auspressen 20 Sekunden erwärmen, gibt sie mehr Saft. Funktioniert auch mit Limetten und Orangen. © picture alliance / Holger Hollemann
Zwiebeln schneiden: Schneiden Sie die Enden der Zwiebel ab und legen Sie sie dann 30 Sekunden bei voller Wattzahl in die Mikrowelle. Anschließend zwei Minuten warten und schneiden. Tränen adé!
Zwiebeln schneiden: Schneiden Sie die Enden der Zwiebel ab und legen Sie sie dann 30 Sekunden bei voller Wattzahl in die Mikrowelle. Anschließend zwei Minuten warten und schneiden. Tränen adé! © picture alliance / dpa/dpa
Blitzschnelles Rührei: Schlagen Sie das Ei in eine Tasse auf, verquirlen Sie es gründlich mit einem Schuss Milch und geben Sie es dann etwa eine bis anderthalb Minuten bei voller Wattzahl in die Mikrowelle.
Blitzschnelles Rührei: Schlagen Sie das Ei in eine Tasse auf, verquirlen Sie es gründlich mit einem Schuss Milch und geben Sie es dann etwa eine bis anderthalb Minuten bei voller Wattzahl in die Mikrowelle. © picture alliance / Armin Weigel
Sekundenschneller Milchschaum: Geben Sie Milch in ein verschließbares und mikrowellensicheres Gefäß. Schütteln Sie die Milch 30 Sekunden bis sich Schaum bildet und geben Sie dann 30 Sekunden in die Mikrowelle. Der Schaum wird fest und Sie können Ihn abschöpfen.
Sekundenschneller Milchschaum: Geben Sie Milch in ein verschließbares und mikrowellensicheres Gefäß. Schütteln Sie die Milch 30 Sekunden bis sich Schaum bildet und geben Sie dann 30 Sekungen in die Mikrowelle. Der Schaum wird fest und Sie können Ihn abschöpfen. © picture alliance / dpa / Martin Gerten
Chips und Flips retten: Mit der Mikrowelle können Sie Chips vom Vortag wieder richtig knusprig zaubern. Einfach auf Küchenkrepp legen und zehn Sekunden erhitzen.
Chips und Flips retten: Mit der Mikrowelle können Sie Chips vom Vortag wieder richtig knusprig zaubern. Einfach auf Küchenkrepp legen und zehn Sekunden erhitzen. © picture alliance / Daniel Karmann

Kommentare