Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jobs beim Internet-Riesen

16 Bewerbungsfragen, die selbst Google zu krass waren

Bewerbungsfragen bei Google haben es in sich - doch manche sind selbst dem Internetriesen zu krass.
+
Bewerbungsfragen bei Google haben es in sich - doch manche sind selbst dem Internetriesen zu krass.

Wer sich bei Google bewirbt, der muss sich auf harte Bewerbungsfragen gefasst machen. Einige davon waren jedoch selbst Google zu fies - und landeten auf dem Index.

Der Internet-Riese Google zählt zu den beliebtesten Arbeitgebern der Welt. Dementsprechend groß ist auch die Bewerberdichte. Wer bei Arbeitnehmern so begehrt ist, kann sich natürlich auch die besten der besten aussuchen. Dementsprechend hart soll auch der Recruiting-Prozess beim Suchmaschinen-Spezialisten sein: zahlreiche Bewerbungsrunden, psychologische Bewertungen und vieles mehr.

Einige Fragen der Recruiter sollen laut des Online-Portals BusinessInsider jedoch selbst für Google zu viel des Guten gewesen sein - und wurden kurzerhand aus dem Bewerbungsprozess verbannt. Weil sie vielleicht zu absurd waren, um als Auswahlkriterium zu dienen? Wer weiß. Vielleicht kennen Sie aber die ein oder andere Antwort auf diese haarigen Fragen? Viel Glück! 

Diese Bewerbungsfragen darf Google nicht mehr stellen

1. Wie viel Geld sollten Sie verlangen, um alle Fenster in Seattle zu waschen

2. Warum sind Gulli-Deckel rund? 

3. Sie müssen herausfinden, ob Ihr Freund Bob Ihre richtige Handynummer hat, aber Sie dürfen ihn nicht direkt darauf ansprechen. Sie müssen die Frage auf eine Karte schreiben und sie Eve übergeben, die die Karte zu Bob bringt und Ihnen die Antwort zurücksendet. Was müssen Sie außer der Frage auf die Karte schreiben, um sicherzustellen, dass Bob die Nachricht verschlüsseln kann, damit Eve Ihre Telefonnummer nicht lesen kann?

Lesen Sie auch: So unfair und unprofessionell behandelte Google diesen Bewerber.

4. Wie viele Klavierstimmer gibt es auf der ganzen Welt? 

5. Jeder Mann in einem Dorf mit hundert Einwohnern hat seine Frau betrogen. Jede Frau im Dorf weiß sofort, wann ein anderer Mann als ihr Ehemann betrogen hat, aber nicht, wann der eigene Ehemann dies getan hat. Das Dorf hat ein Gesetz, das keinen Ehebruch zulässt. Jede Frau, die nachweisen kann, dass ihr Mann untreu ist, muss ihn noch am selben Tag töten. Die Frauen des Dorfes würden dieses Gesetz niemals missachten. Eines Tages besucht die Königin das Dorf und gibt bekannt, dass mindestens ein Ehemann untreu war. Was geschieht?

Auch interessant: 7-Jährige bewirbt sich bei Google - CEO antwortet prompt.

6. Ein Mann schob sein Auto zu einem Hotel und verlor sein Vermögen. Was ist passiert? 

7. Wie oft am Tag überlappen sich die Zeiger einer Uhr? 

8. Wie viele Staubsauger werden jährlich in den USA hergestellt? 

9. Entwerfen Sie einen Evakuierungsplan für San Francisco. 

10. Erklären Sie die Relevanz von "totem Rindfleisch". 

11. Wenn eine Person eine Sequenz an Zahlen auf einem Telefon wählt, welche Wörter könnten aus den Buchstaben, die damit assoziiert werden, geformt werden? 

Gut zu wissen: Drei Arten von Bewerbungsfragen, die jeder kennen sollte.

12. Sie wurden auf die Größe eines Fünfcentstückes geschrumpft und Ihre Masse hat sich proportional reduziert, damit Ihre Dichte erhalten bleibt. Dann werden Sie in einen leeren Glas-Mixer geworfen. Die Klingen werden in 60 Sekunden anfangen, sich zu bewegen. Was tun Sie? 

13. Wie viele Golfbälle passen in einen Schulbus? 

14. Sie haben zwei Eier und Zugang zu einem Gebäude mit 100 Etagen. Eier können sehr hart oder sehr zerbrechlich sein, was bedeutet, dass sie zerbrechen können, wenn sie aus dem ersten Stock fallen oder auch nicht, wenn sie aus dem 100. Stock fallen. Beide Eier sind identisch. Sie müssen herausfinden, welches die höchste Etage eines 100-stöckigen Gebäudes ist, aus dem ein Ei fallen gelassen werden kann, ohne zu zerbrechen. Die Frage ist, wie viele Versuche Sie unternehmen müssen. Sie dürfen dabei zwei Eier zerbrechen.

15. Sie müssen von Punkt A nach Punkt B kommen. Sie wissen nicht, ob Sie diesen erreichen können. Was würden Sie tun? 

16. Erklären Sie Ihrem achtjährigen Neffen in drei Sätzen eine Datenbank.

Lesen Sie auch: Wenn Sie sich bei Google bewerben, dürfen Sie diesen Satz nie sagen.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

as

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Sind Sie in Sachen Styling unsicher, was beim Bewerbungsgespräch angebracht ist? Wichtig ist natürlich, dass Bewerber ordentlich und gepflegt wirken.
Sind Sie in Sachen Styling unsicher, was für das Bewerbungsgespräch angebracht ist? Wichtig ist, dass Bewerber ordentlich und gepflegt wirken. Bleiben Sie zudem authentisch. Was allzu übertrieben wirkt, sollten Sie im Zweifel besser vermeiden. © IMAGO / Westend61
Also lieber noch einmal duschen, Haare waschen und ein Deo benutzen, bevor Sie sich auf den Weg machen.
Vor dem Bewerbungsgespräch sollten Sie zudem genügend Zeit für die Körperpflege einplanen. Also lieber noch einmal duschen, Haare waschen und ein Deo benutzen, bevor Sie sich auf den Weg machen.  © IMAGO / YAY Images
Sie bewerben sich für einen Job in der Bank, erscheinen aber in Jeans und T-Shirt? Zu lässige Kleidung könnte Sie bei so manchem Personalchef disqualifizieren. Kleiden Sie sich also lieber etwas zu schick als zu bequem – damit macht man nichts falsch.
Sie bewerben sich für einen Job in der Bank, erscheinen aber in Jeans und T-Shirt? Zu lässige Kleidung könnte Sie bei so manchem Personalchef disqualifizieren. Kleiden Sie sich also lieber etwas zu schick als zu bequem – damit macht man nichts falsch. © IMAGO / Westend61
Wer mit einem Coffee-to-go in der Hand beim Vorstellungsgespräch erscheint, könnte bei Recruitern durchaus für Stirnrunzeln sorgen.
Wer mit einem Coffee-to-go in der Hand zum Vorstellungsgespräch erscheint, könnte bei Recruitern durchaus für Stirnrunzeln sorgen. Wenn Ihnen zur Begrüßung hingegen jemand ein Mineralwasser oder einen Kaffee anbietet, dürfen Sie das gerne annehmen. Vergessen Sie dabei niemals, sich höflich zu bedanken.  © IMAGO / Westend61
Gegen einen kleinen Snack vor dem Job-Interview ist nichts einzuwenden – aber bitte lassen Sie Ihr Essen in der Tasche verschwinden, bevor es ernst wird. Personaler könnten es ziemlich unhöflich finden, wenn das belegte Brötchen daraus hervorschaut.
Gegen einen kleinen Snack vor dem Job-Interview ist nichts einzuwenden – aber bitte lassen Sie Ihr Essen in der Tasche verschwinden, bevor es ernst wird. Personaler könnten es ziemlich unhöflich finden, wenn das belegte Brötchen daraus hervorschaut. © IMAGO / Westend61
Oft ist der erste persönliche Eindruck entscheidend. Sie sollten beim ersten Kennenlernen nicht zu sehr vorpreschen, aber trotzdem höflich und freundlich sein.
Oft ist der erste persönliche Eindruck entscheidend. Sie sollten beim ersten Kennenlernen nicht zu sehr vorpreschen, aber trotzdem höflich und freundlich sein. Schließlich geht es darum, dass die künftigen Kollegen Sie besser kennenlernen. Und auch Sie sollten sich natürlich einen Eindruck verschaffen können, ob die neue Stelle zu Ihnen passt. © IMAGO / Westend61
Fallen Sie Ihrem Gegenüber besser nicht ins Wort: Für 39 Prozent der Recruiter ist das ein absolutes No-Go und disqualifiziert Sie auf der Stelle.
Fallen Sie Ihrem Gegenüber besser nicht ins Wort: Für viele Recruiter ist das ein No-Go und disqualifiziert Sie auf der Stelle.  © IMAGO / YAY Images
Wer zu spät kommt, „den betraft das Leben“ - oder der Personalchef. Denn wer beim Vorstellungsgespräch zu spät erscheint, disqualifiziert sich bei vielen Personalern. Planen Sie sich also genügend Puffer für die Anfahrt ein.
Wer zu spät kommt, „den betraft das Leben“ - oder der Personalchef. Denn wer beim Vorstellungsgespräch zu spät erscheint, disqualifiziert sich bei vielen Personalern. Planen Sie sich also genügend Puffer für die Anfahrt ein. Sollten Sie trotzdem verspätet sein, brauchen Sie dafür eine sehr plausible Erklärung.  © IMAGO / Westend61
Finger weg vom Handy – das gilt nicht nur beim Familienessen, sondern auch fürs Vorstellungsgespräch. Wenn Sie im Gespräch Ihr Telefon zücken, könnte das durchaus unangenehm auffallen.
Finger weg vom Handy – das gilt nicht nur beim Familienessen, sondern auch fürs Vorstellungsgespräch. Wenn Sie im Gespräch Ihr Telefon zücken, könnte das durchaus unangenehm auffallen.  © IMAGO / Westend61
Das größte No-Go für Personalchefs ist aber unhöfliches Verhalten gegenüber Mitarbeitern. Wer die Empfangsdame anzickt oder andere Mitarbeiter herumkommandiert, dürfte bei vielen Personalern von der Bewerberliste gestrichen werden.
Das größte No-Go für Personalchefs ist aber unhöfliches Verhalten gegenüber Mitarbeitern. Wer die Empfangsdame anzickt oder andere Mitarbeiter herumkommandiert, dürfte bei vielen Personalern von der Bewerberliste gestrichen werden.  © IMAGO / YAY Images

Kommentare