Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Berufsbegleitend studieren

Neuer Studiengang Sprechwissenschaft und Sprecherziehung

An der Uni Saarland kann man ab dem Sommersemester den Masterstudiengang Sprechwissenschaft und Sprecherziehung studieren. Foto: Julian Stratenschulte
+
An der Uni Saarland kann man ab dem Sommersemester den Masterstudiengang Sprechwissenschaft und Sprecherziehung studieren. Foto: Julian Stratenschulte

Die Uni Saarland bietet ab dem kommenden Sommersemester einen neuen Masterstudiengang in der Sprechwissenschaft an. Dieser kann berufsbegleitend studiert werden.

Saarbrücken (dpa/tmn) - Ab dem Sommersemester 2019 bietet die Universität des Saarlandes den berufsbegleitenden Master «Sprechwissenschaft und Sprecherziehung» an.

Er vermittelt Kompetenzen im Bereich Kommunikation und Rhetorik und richtet sich etwa an Coaches, Sprecherzieher oder Führungskräfte. Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss und eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit.

Studierende lernen zum Teil im Fernstudium, zum Teil in Präsenzveranstaltungen. Für den fünf Semester langen Studiengang fallen pro Semester 2300 Euro an. Interessierte können sich bis zum 28. Februar 2019 bewerben.

Infos zum Studiengang

Kommentare