Städtevergleich: Hier verdienen Sie am meisten

+
Je nach Wohnort, haben Arbeitnehmer mehr oder weniger im Geldbeutel

Frankfurt - So groß können Gehaltsunterschiede sein! Während die Löhne in den neuen Bundesländern weit unter dem Bundesdurchschnitt liegen, verdienen Arbeitnehmer in einigen Städten der alten Bundesländer ordentlich.

Das ist das Ergebnis einer Studie des Beratungsunternehmens "Personalmarkt". Die Firma, die auf Vergütungsfragen spezialisiert ist, hat rund 200.000 aktuelle Gehaltsdaten aus über 90 Städten ausgewertet und ein Ranking aufgestellt. Fazit: Die Gehälter klaffen regional stark auseinander.


Allgemein zahlen Arbeitgeber in Großstädten und Ballungsgebieten besonders gut. Dort sind allerdings auch die Lebenshaltungskosten höher.

Städtevergleich: Hier verdienen Sie am meisten

Die Verliererin beim Städtevergleich ist die brandenburgische Stadt Frankfurt an der Oder: Das Gehaltsniveau erreicht nur 74,1 Prozent vom Bundesdurchschnitt! © dpa
Im brandenburgischen Cottbus stehen die Arbeitnehmer genauso schlecht da. Das Gehaltsniveau liegt bei 74,1 Prozent. Für gute Laune kann da nur noch ein Besuch im Cottbuser "Stadion der Freundschaft" sorgen - vorausgesetzt, der FC Energie Cottbus gewinnt! © dpa
Diese Werftarbeiter in Wismar, Mecklenburg-Vorpommern, dürften wohl für einen geringen Lohn schuften. Denn das Gehaltsniveau in Wismar liegt bei nur 74,5 Prozent. © dpa
Genauso schlecht wie die Wismarer Löhne sind die Gehälter im mecklenburg-vorpommerschen Stralsund. © dpa
Vielleicht kann der schöne Anblick des Schweriner Schlosses die Bürger der mecklenburg-vorpommerschen Stadt über ihre kargen Löhne hinwegtrösten. Das Gehaltsniveau: Nur 74,5 Prozent! © dpa
Na also, geht doch! Im sächsischen Dresden liegt das Gehaltsniveau im Vergleich zum Bundesdurchschnitt bei immerhin 85,7 Prozent. © dpa
Nicht gerade fürstlich sind die Löhne in der Hauptstadt, wo das Gehaltsniveau 96,2 Prozent vom Bundesdurchschnitt erreicht: So verdient eine Sekretärin in Berlin durchschnittlich 2369 Euro brutto im Monat. Ein Elektriker bekommt 2373 Euro monatlich. Wenig im Vergleich zu... © dpa
...den Nürnberger Sekretärinnen und Elektrikern: Die Bürodamen der fränkischen Stadt verdienen 2595 Euro monatlich. Die Elektriker können sich im Vergleich zu ihren Berliner Kollegen über rund 200 Euro mehr pro Monat freuen. © dpa
Auch Würzburg steht nicht schlecht da: Das Gehaltsniveau liegt im Vergleich zum Bundesdurchschnitt bei 101,8 Prozent. Das ist ein bisschen niedriger als in... © dpa
...Regensburg, wo das Gehaltsniveau bei 104,4 Prozent liegt. © dpa
Glückliches Augsburg: Hier liegt das Gehaltsniveau sogar bei 106,9 Prozent. © dpa
Hoch im Norden sind auch die Löhne hoch - zumindest in Hamburg: Eine Sekretärin bekommt ein monatliches Salaire von 2632 Euro brutto, ein Elektriker 2637 Euro. Eine Personalreferentin verdient im Monat 3954 Euro, ein Softwareentwickler 4078 Euro. © dpa
Die Hochburg der Narren ist auch eine Hochburg des Gehalts: Das Kölner Lohnniveau liegt im Vergleich zum Bundesdurchschnitt bei 107 Prozent. Für eine Sekretärin bedeutet das ein Salaire von monatlich 2635 Euro brutto, für einen Elektriker 2639 Euro. Eine Personalreferentin verdient 3958 Euro, ein Softwareentwickler 4082 Euro. © dpa
Ulm hat im Vergleich zu Köln die Nase vorn. Das Gehaltsniveau im Vergleich zum Bundesschnitt: 107,8 Prozent. © dpa
Von wegen geizige Schwaben! In Stuttgart verdient eine Sekretärin 2743 Euro brutto, ein Elektriker 2748 Euro. Eine Personalreferentin bezieht ein Gehalt von 4120 Euro monatlich, ein Softwareentwickler bekommt 4250 Euro.    © dpa
Düsseldorf zählt zu den top five der Städte mit den höchsten Löhnen: Eine Sekretärin verdient 2750 Euro brutto im Monat, ein Elektriker 2755 Euro. Die Personalreferentin hat ein Gehalt von 4131 Euro, der Softwareentwickler ein Gehalt von 4262 Euro. © dpa
Klar, dass in Wiesbaden - so nahe an der Bankenmetropole Frankfurt - nicht wenig aus dem Geldhahn fließt. Das Gehaltsniveau liegt bei 111,7 Prozent. Damit kommt Wiesbaden auf Platz vier im Städtevergleich - noch vor Düsseldorf, aber hinter... © dpa
...Leverkusen. Das Gehaltsniveau hier: 111,9 Prozent im Vergleich zum Bundesdurchschnitt! © dpa
Dass die schönsten Frauen der Republik in München leben, ist bekannt seit einer Studie im Auftrag eines Männermagazins. Jetzt ist klar: Auch die Löhne sind hier am schönsten. Naja, fast: Mit einem Gehaltsniveau von 115,5 Prozent kommt München auf Platz 2. Für eine Sekretärin bedeutet das einen Monatslohn von 2844 Euro brutto, für einen Elektriker 2849 Euro. Die Personalreferentin bekommt 4272 Euro im Monat, der Softwareentwickler 4407 Euro. © dpa
Auf Platz 1 des großen Städtevergleichs: Frankfurt am Main! Eine Sekretärin verdient in "Mainhattan" 2849 Euro brutto im Monat, ein Elektriker 2854 Euro. Die Personalreferentin bekommt 4279 Euro brutto, der Softwareentwickler 4414 Euro. © dpa

Kommentare