Ampel übersehen - Fahrer rasierte sich

+
Symbolbild

Dachau - Sachen gibt's: In Dachau wurde einem Mann im Straßenverkehr seine Körperpflege zum Verhängnis. Er übersah wegen seiner Nass-Rasur am Steuer ein Rotlicht!

Diese Geschichte werden die Beamten wahrscheinlich noch Jahre erzählen können. So ein Fall kommt ja auch nicht so oft vor. Die Streife war am Dienstag gegen 8 Uhr im Berufsverkehr unterwegs. An einer Kreuzung fiel den Beamten ein Mercedes auf, der trotz Rotlicht nach links abbog. Der Fahrer wurde angehalten: Verkehrskontrolle!

Dann die Überraschung: Der Mann (36) im Auto hatte noch Rasierschaum im Gesicht, der zugehörige Rasierer steckte in der Brusttasche seines Hemds. Aber es kam noch besser. Denn der Mann hatte seine Morgentoilette noch nicht beendet.

Der in Eile befindliche Dachauer griff, während die erforderlichen Daten für die Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige erhoben wurden, ungerührt zur Zahnbürste und putzte er sich die Zähne. Frisch geschniegelt und gestriegelt ging die Fahrt dann weiter.

Ein Bußgeldbescheid über 90 Euro flattert ihm in den nächsten Wochen ins Haus, und drei Punkte in Flensburg gratis dazu!

Das kann teuer werden: Bußgeld-Katalog für Beleidigungen:

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser