30.000 Euro Schaden wegen Spinne

+

München - Pfui Spinne! Ein kleines Krabeltier und eine Frau zusammen im Auto? In München sorgte das für einen satten Verkehrsunfall.

Eine kleine Spinne war der Auslöser für einen Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten und rund 30 000 Euro Schaden. Wie die Polizei mitteilte, fuhr eine 48 Jahre alte Frau mit ihrem Auto durch München, als sie plötzlich eine Spinne auf ihrem Lenkrad bemerkte.

Darüber erschrak sie offenbar so sehr, dass sie die Kontrolle über ihr Auto verlor und ein parkendes Fahrzeug rammte. Durch den Aufprall wurden noch vier weitere geparkte Autos beschädigt.

Die 48-Jährige wurde mit Prellungen in eine Klinik gebracht. Ihr 21 Jahre alter Beifahrer erlitt eine leichte Handverletzung.

Es entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro.

dpa

Die schrägsten Tiere der Welt:

Die schrägsten Tiere der Welt

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser