Tierischer Einsatz für Flintsbacher und Degerndorfer Wehr

Kuh sucht das Abenteuer und landet auf diesem Baugerüst

  • schließen

Flintsbach - Sonntagabend kurz vor 19 Uhr wurden die Feuerwehren Flintsbach und Degerndorf zu einem tierischen Einsatz alarmiert:

Wie die Flintsbacher Feuerwehr auf Facebook berichtet, wurde es einem Jungrind offenbar bereits am Abend des Almauftriebes das Leben auf dem Berg zu langweilig. Sie suchte das Abenteuer und bestieg das Baugerüst an der Arzmoosbrücke an der Sudelfeldstraße. Einmal dort angekommen bereute sie offenbar ihr Ausflugsziel, wurde panisch und stürzte zwischen Brücken und Baugerüst zwei Etagen ab. Dort angekommen konnte das Jungrind nicht mehr vorwärts, da im Gerüst eine Lücke von etwa fünf Metern klaffte.

So befreite die Feuerwehr das Rind aus seiner misslichen Lage:

Zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Degerndorf wurde die Lücke im Gerüst mit einer Behelfsbrücke geschlossen. Aufgrund der Höhe des gesamten Gerüstes wurde dabei auch Absturzsicherung eingesetzt. Auch der zugehörige Landwirt wurde entsprechend gesichert zur Kuh begleitet und sorgte für die Beruhigung. Letztendlich konnte das Jungrind sicher vom Gerüst geführt werden und dann nahezu unverletzt wieder zurück zur Herde geführt werden.

mh/Feuerwehr Flintsbach

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Flintsbach

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser