Missgeschick: Das Auto stürzt in den Bach

+
Ein kurioser Unfall in Bergen: Plötzlich landete das Auto im Bach.

Bergen - Ein kurioser Unfall ereignete sich am späten Mittwochnachmittag in Bergen. Ein Autofahrer stürzte samt Auto in die Weiße Achen.

Nach Informationen von vor Ort parkte der Mann sein Auto in Bergen frontal zur Weißache. Eigentlich wollte der Mann schon wieder losfahren, ließ den Motor an und wollte dann mit den Scheibenwischern den Schnee von der Front- und Heckscheibe entfernen. Hierbei brach der Heckscheibenwischer ab. Nun wollte der 40-jährige Seebrucker nach dem Rechten sehen und stieg aus seinem Fahrzeug aus. Vermutlich vergaß er, den Leergang einzulegen und die Handbremse anzuziehen. Daher setzte sich der Pkw nach vorne in Bewegung. Der 40-Jährige versuchte noch, durch die offene Fahrertüre zu retten, was zu retten war. Er konnte aber nicht verhindern, dass das Auto mit ihrm rund drei Meter tief in das Bachbett der Weiße Achen stürzte.

Während der Mann mit leichten Verletzungen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht wurde, barg der ADAC das stark beschädigte Auto. Zur Sicherheit richtete die Feuerwehr auch noch eine Ölsperre ein.

Das Auto machte einen Satz - und landete im Bach!

Martin Vodermair

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser