Kurioser Fall in Schwaben

"Polizist" kontrolliert Paar - als er merkt, um wen es sich handelt, rennt er davon

Donauwörth - Ein Mann in Donauwörth gab sich als Polizist aus und kontrollierte ein Pärchen, das gerade spazieren ging. Doch als er erkannte, mit wem er es zu tun hat, nahm er die Beine in die Hand...

Zwei Polizisten sind in Donauwörth von einem Mann kontrolliert worden, der sich als falscher "Kollege" entpuppte. Der 26-Jährige und die 19-Jährige, die nicht als Polizeibeamte zu erkennen waren, gingen gerade in ihrer Freizeit mit ihrem Hund spazieren, als sie aus einem vorbeifahrenden Auto heraus angeschrien wurden, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Sie reagierten zunächst nicht, bis der Beifahrer aus dem Fahrzeug stieg, dem Paar hinterherlief und es anhielt. Er sei Polizist und wolle ihre Ausweise sehen, sagte er am späten Freitagabend zu den beiden Spaziergängern.

Als sie sich als Polizisten zu erkennen gaben und Ausweis und Namen des Mannes wissen wollten, wurde dieser ganz still und lief zu seinem Wagen. Der falsche Kollege sei bislang noch unbekannt, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag. Die echten Ermittler seien dabei, ihn ausfindig zu machen. Sie hatten sich sein Kennzeichen notiert.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser