Einbrecher schläft auf Sofa ein

+

Cambridge - Während der Arbeit einzuschlafen ist immer schlecht. Noch unvorteilhafter ist dies allerdings wenn man als Einbrecher „arbeitet“.

Vielleicht um seinen Feierabend zu genießen, setzte sich ein Einbrecher nach getaner Arbeit mit einer Flasche Wein auf ein Sofa. Das Problem dabei: Er befand sich noch in dem Haus, in das er eingebrochen hatte. Zuvor hatte er gestohlene Gegenstände in einen Kissenüberzug gestopft. Bald aber tat der Wein seine Wirkung und der Mann schlief auf der Couch ein. Als der Hauseigentümer zurückkehrte, versuchte er den Mann zu wecken bevor er die Polizei rief, jedoch ohne Erfolg. Ein Sprecher der Polizei von Cambridgeshire, erklärte: „Als wir ankamen, fanden wir den Mann auf dem Sofa, mit einer Flasche Wein auf dem Boden neben sich. Nachdem wir ihn geweckt hatten, verhafteten wir ihn wegen versuchten Einbruchs.“

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser