"Dildoparty" bringt Abmahnung

Berlin - Auf den Begriff "Dildoparty" wurde ein Patent erhoben. Dumm nur, dass zwischen den ersten Abmahnungen wegen unerlaubter Verwendung und Patentsanmeldung gerade mal zwei Wochen lagen.

So genannte Dildopartys erfreuen sich steigender Beliebtheit: Vergleichbar mit einer Tupper-Party werden hier keine Plastikschüsseln präsentiert, sondern Sexspielzeug, Dessous und Stimulationsmittel.

Seit Mitte Dezember gibt es ein Patent auf den Begriff "Dildoparty" - angemeldet als Gemeinschaftspatent beim europäischen Markenamt. Seither hagelt es Abmahnungen an viele Anbieter der erotischen Homeshopping-Partys!

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser