Hafendock aus Japan in Oregon angespült

+
Das Dock aus Beton und Stahl ist 20 Meter lang, 5,80 Meter breit und gut zwei Meter hoch.

Portland - An der amerikanischen Westküste ist ein Hafendock aus Japan angeschwemmt worden, das beim Tsunami im vergangenen Jahr abgerissen war.

Das japanische Konsulat in Portland im US-Staat Oregon erklärte am Mittwoch, das Dock stamme aus der Präfektur Aomori im Norden der japanischen Hauptinsel. Damit hat es eine Strecke von über 7300 Kilometern (Luftlinie) zurückgelegt. Es wurde am Dienstagmorgen in Agate Beach angeschwemmt, etwa einen Kilometer nördlich von Newport.

Erdbeben und Tsunami: Bilder der Verwüstung aus Japan

Erdbeben und Tsunami: Bilder der Verwüstung aus Japan

Das Dock besteht aus Beton und Stahl und ist 20 Meter lang, 5,80 Meter breit und gut zwei Meter hoch. Ein in Japan vorkommender Seestern wurde im Inneren gefunden.

dapd

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser