Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Richtige Polizei kassiert falsches Blaulicht

Holzkirchen - Richtig dumm gelaufen: Drei Burschen wollten schnell in die Disco und nützten dazu auf der A8 ein "illegales" Blaulicht. Dann tauchte ein richtiger Polizeiwagen auf...

Am Samstag Abend, gegen 20 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Münchner mit einem Leihwagen Audi A4 die A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Weil es ihm aber so eilig war mit seinen beiden Mitfahrern zum Discoabend zu kommen, hatte er in der Frontscheibe ein Blaulicht angebracht und dieses auch eingeschalten. Bei dem Blaulicht-Blitzer mit LED- Technik handelt es sich um ein baugleiches wie es polizeiliche Zivilfahrzeuge verwenden.

Als vermeintliches ziviles „Polizeifahrzeug“ machte er sich so den Weg frei, bis, ja bis plötzlich ein richtiges Polizeifahrzeug vor ihm auftauchte, und der Sache ein Ende machte. Der Audi-Fahrer mit eingeschalteten Blaulicht hatte zuvor den Streifenwagen auch noch mehrfach die Lichthupe gegeben, den Weg frei zu machen.

Das Blaulicht befindet sich nun bei der richtigen Polizei, da es sichergestellt wurde. Den Fahrzeuglenker erwartet nun eine Strafanzeige wegen Amtsanmaßung und Nötigung. Ob die drei jungen Herren bei ihrem Discobesuch noch Spaß hatten, bleibt ungeklärt.

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare