So lecker kann eine Kündigung sein

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

London - Anstelle eines Briefes überreichte der Brite Chris Holmes ein essbares Kündigungsschreiben an seinen Arbeitgeber. Wieso er diesen Kuchen machte:  

Der 31-Jährige, der bislang bei der Grenzkontrolle am Flughafen Stansted bei London arbeitete, hatte keine Lust mehr auf seinen bisherigen Job. Vielmehr will er jetzt sein bisheriges Hobby zum Beruf machen und Kuchen vertreiben. Dies teilte er seinem Arbeitgeber nun auf ganz besondere Art mit: Seine Kündigung schrieb er auf die weiße Glasur eines Karottenkuchens!

Und einen Marketing-Effekt hat die Aktion auch noch, weil der Schwager von Chris Holmes das Foto über Twitter postete und es sich rasend schnell verbreitete. Schließlich steht ja auch die Internetseite des Neuprofi-Bäckers auf dem Kuchen - wie praktisch...!

Der Kündigungstext auf Deutsch:

An das Management, Border Force, Stansted: Heute ist mein 31. Geburtstag, und nachdem ich kürzlich Vater geworden bin, wird mir klar, wie wertvoll das Leben ist und wie wichtig es ist, meine Zeit mit etwas zu verbringen, das mich und andere Menschen glücklich macht.

Deshalb informiere ich Sie hiermit über meine Kündigung, damit ich meine Zeit und Energie meiner Familie widmen, und mich um mein Kuchen-Geschäft kümmern kann, das über die Jahre stetig gewachsen ist.

Ich wünsche der Einrichtung und meinen Kollegen alles Gute für die Zukunft und erinnere euch daran, wenn euch dieser Kuchen schmeckt, dass ihr weitere bei mir im Internet bestellen könnt: www.mrcake.co.uk

Mit freundlichen Grüßen Chris Holmes (Mr Cake)

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser