Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

600 Mal im Knast in zehn Jahren

Mexiko-Stadt - Ein Mexikaner hat jetzt einen landesweiten “Festnahmerekord“ aufgestellt.

Wie die Zeitung “Reforma“ am Mittwoch berichtete, wurde der 56-jährige Tomás Andrade in der Stadt Matamoros in den vergangenen zehn Jahren über 600 Mal eingesperrt. Grund war immer Trunkenheit oder Störung der öffentlichen Ordnung.

Der betrunkene Andrade, ein Verkäufer von Süßigkeiten, habe die die Polizisten sogar häufig um seine Festnahme gebeten. “Oft nahmen wir ihn mit, um ihn davor zu bewahren, von einem Auto überfahren oder von Dieben ausgeraubt zu werden“, berichtete ein Polizist. Einmal war Andrade bereits angefahren und 16 Mal ausgeraubt worden. Die Haft dauerte jeweils 36 Stunden - so lange, wie für eine Ausnüchterung gesetzlich vorgeschrieben ist.

dpa

Kommentare