Mann fällt durch merkwürdige Rufe in Münchener S-Bahn auf

"Gebt mir eine Bombe, ich spreng ein Flugzeug in die Luft!"

München - Ein 40-Jähriger zog am Mittwochabend in der S2 die Aufmerksamkeit mehrerer Fahrgäste auf sich, als er herumschrie, man möge ihm eine Bombe in die Hand drücken.

Am Mittwoch, den 14. März, gegen 19 Uhr, befand sich ein 40-jähriger Marokkaner mit Wohnsitz in München in der S-Bahn S2 in Richtung Riem. Auf der Fahrtstrecke zwischen Ostbahnhof und Riem rief er durch den Zug, dass er von IS sei und man ihm eine Bombe geben solle, damit er ein Flugzeug in die Luft sprengen kann. 

Mehrere Fahrgäste nahmen die Rufe des 40-Jährigen wahr und verständigten die Einsatzzentrale der Polizei. Eine verständigte Streife konnte den 40-Jährigen in der Nähe des S-Bahnhofs Riem festnehmen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten. Er wurde zur Behandlung in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Rubriklistenbild: © picture alliance / Fabian Sommer

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser