Unfall deckt mehrere Straftaten auf

Ab durch die Hecke - Ohne Schein, mit fremdem Auto

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Obing - Bei einer Unfallaufnahme stellten Polizisten gleich mehrere Straftaten des Verunglückten fest. Der fehlende Führerschein und das fremde Auto waren erst der Anfang:

Am Montag, den 21. September gegen 10 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Trostberg über einen Verkehrsunfall in Obing in der Bahnhofsstraße informiert. Als die uniformierte Streife an der Unfallörtlichkeit eintraf, stand ein Kleinwagen zur Hälfte in einer Hecke.

Auf Nachfrage gab der vor Ort wartende Fahrer des Kleinwagens an, dass ihm beim Rechtsabbiegen in den Flurweg durch einen weißen Lieferwagen einer Paketzustellfirma, welcher aus dessen Fahrtrichtung links in den Flurweg abbog, die Vorfahrt genommen wurde. Um einen Zusammenstoß zu verhindern lenkte der 29-jährige Fahrer aus dem Gemeindebereich Obing weiter nach rechts und fuhr dadurch in die angrenzende Hecke. Das Lieferfahrzeug setzte die Fahrt ohne Anzuhalten fort.

Kein Führerschein und nicht das eigene Auto

Als die nötigen Daten des Kleinwagenfahrers bezüglich des Verkehrsunfalles aufgenommen werden sollten, wurde dieser plötzlich immer nervöser. Auf mehrfache Nachfrage der Polizeibeamten zum Führerschein, bekamen diese nur fadenscheinige Ausreden. Als die Beamten nachhakten, räumte der 29-Jährige ein, keine Fahrerlaubnis zu besitzen und das Auto, ohne dem Wissen der Eigentümerin, mit dem Zweitschlüssel in Betrieb genommen zu haben.

Drogenersatzstoff konsumiert

Doch nicht genug. Da der Mann sehr unsicher auf den Beinen war und auch einen abwesenden Eindruck machte, wurde der Verdacht auf Alkohol- bzw. Drogenkonsum offen angesprochen. Auch hier wurde dann kurze Zeit später durch den Autofahrer eingeräumt, dass eine gewisse Menge eines Drogenersatzstoffes vor der Fahrt konsumiert wurde. Um diesem Anfangsverdacht nachzugehen, wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein eine Blutentnahme angeordnet, welche dann im Krankenhaus durchgeführt wurde.

Es entstand an der Hecke und an dem Pkw ein vermuteter Gesamtschaden von ca. 2000 Euro. Den Fahrer erwarten nun mehrere Strafanzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Unerlaubten Gebrauchs eines Kraftfahrzeuges und Trunkenheit im Verkehr (durch andere berauschende Mittel).

Des Weiteren werden aber natürlich auch noch die Ermittlungen zur Unfallflucht betrieben. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Trostberg Zeugen, welche den Unfall beobachten konnten. Diese werden gebeten, sich bei der Polizei Trostberg unter der Telefonnummer 08621/9842-0 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © gbf

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser