Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Seattle - In Boliven ist es einem Mann verboten, gleichzeitig Sex mit einer Frau und ihrer Mutter zu haben, in Texas darf man eine Kuh nicht mit Graffiti besprühen. Die kuriosesten Gesetze.

Es gibt Gesetze, deren Sinn bleibt den meisten verschlossen. Vor allem in den USA wird man fündig, wenn man kuriose Gesetze sucht - aber auch aus allen anderen Ländern kursieren im Internet die absurdesten Beispiele.

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

In den USA wurde kürzlich ein neues Gesetz herausgebracht: Ab dem 1. April müssen Raucher in Seattle mindestens 25 Fuß - das sind rund 7,5 Meter - Abstand zu anderen Parkbesuchern halten. Tabakkonsumenten, die den Mindestabstand unterschreiten, sollen einen Tag Aufenthaltsverbot im Park bekommen. Halten sie sich nicht daran und betreten den Park unerlaubt, droht ihnen eine Anzeige. 

Nur ein großer Aufschrei in der Öffentlichkeit hatte ein geplantes Totalverbot von Tabakkonsum in den Parks der US-Stadt verhindert.  Der Verantwortliche für die städtischen Erholungsflächen, Timothy Gallagher, verkaufte die neue Regelung nun als Kompromissvorschlag. 

Geplant war auch ein Spuckverbot an öffentlichen Plätzen in Seattle. Nach zahlreichen erbosten E-Mails der Einwohner kippten die Verantwortlichen aber auch diesen Vorschlag. Die Bevölkerung ist wegen der Regelflut noch immer verärgert: "Es muss doch etwas Wichtigeres geben, für das man seine Zeit aufbringt - als darüber nach zu denken, wie man die Leute einschränken kann, die Einrichtungen zu nutzen, die immer noch ihnen gehören!", zitiert die "Seattle Times" eine Bewohnerin. 

evg

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser