Polizei beendet illegale Blaulicht-Fahrt

Bad Reichenhall - Eigentlich wollte die Polizei nur die Schulwegsicherheit überwachen. Doch als ein Mazda mit Blaulicht vorbeifuhr, wurden die Beamten stutzig:

Am Dienstag Früh überwachte die Polizeiinspektion Bad Reichenhall im Bereich der Schulen in der Salzburger Straße den Schulweg. Gegen 7.20 Uhr wurde sowohl die Aufmerksamkeit der Schüler, wie auch der Polizeibeamten auf ein herannahendes Blaulicht gelenkt. Als sich der Pkw dann im Bereich der Zenostraße befand, stellte sich heraus, dass die blauen Lichter zu einem Mazda gehörten. Da dies ein sehr untypisches Einsatzfahrzeug war, wurde der Lenker zur Kontrolle angehalten.

Es stellte sich heraus, dass der 27-jährige Fahrzeugführer aus Freilassing zusammen mit mehreren Kameraden auf dem Weg zu einem Altenheim in Bischofswiesen war. Dort hatten sie keinen Einsatz, sondern mussten die Schulbank drücken. Das blaue, sehr intensive Licht stammte von nachträglich eingebauten blauen LED-Standlichtern. Da diese nicht zulässig waren, mussten sie vor Ort ausgebaut werden.

Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von knapp 120 Euro sowie ein Punkt in der Verkehrssünderdatei. Sollte der Fahrzeugführer Interesse an Blaulichtfahren haben, kann er sein Engagement bei einer der freiwilligen Dienste (Feuerwehr oder Rotes Kreuz) zur Verfügung stellen.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kurios

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser